Menü und Suche

Nahversorgung in Braunschweig

Zentrenkonzept Einzelhandel, Aktualisierung 2005

Der Rat der Stadt hat am 15. Februar 2005 das Zentrenkonzept bestätigt und einstimmig beschlossen, die Empfehlungen der Nahversorgungsuntersuchung umzusetzen.

Qualität und Struktur der Nahversorgung ist für das tägliche Leben der Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig.

Nach einer aktuellen Untersuchung haben es 82 % der Einwohner/-innen nicht weiter als 500 m bis zum nächsten Nahversorgungsmarkt. Die Untersuchung gibt einen Überblick über konkrete Handlungsbedarfe und Entwicklungs-potenziale für die Ansiedlung von Lebensmittelmärkten zur Sicherung einer wohnungsnahen Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs. Weitere Untersuchungsergebnisse finden Sie in der Kurz- bzw. Langfassung des Gutachtens.

Die IHK Braunschweig plädiert für eine konsequente Orientierung auf die Erhaltung und Verbesserung des Versorgungsangebotes in den Stadtteilzentren. Ähnlich wie in der Vergangenheit mit dem Zentrenkonzept Einzelhandel sollte auch bei der Nahversorgung durch einen breiten politischen Konsens ein hohes Maß an Transparenz, Verbindlichkeit und Planungssicherheit für alle Beteiligten geschaffen werden.

Die Karten geben einen Überblick über die im Zeitablauf - 1993-2003-2013 - sich ändernde räumliche Verteilung der Stadtquartiere mit den höchsten Bevölkerungsanteilen an 70- bis 80 jährigen (> 10 %).

Zu diesem Thema