Menü und Suche

Zensus 2011

Zensus 2011 - Was ist das?

 (© Statistisches Bundesamt)
(© Statistisches Bundesamt)

Der Zensus 2011 ist eine Volkszählung, die in Deutschland erstmals nach über zwei Jahrzehnten wieder stattfindet. Im Rahmen dieser Volkszählung soll nicht nur ermittelt werden wie viele Menschen aktuell in Deutschland leben, sondern auch wie sie wohnen und arbeiten. Mit dem Zensus erfüllt die Bundesrepublik Deutschland die Vorgabe der Europäischen Union im Jahr 2011 eine Volks- und Wohnungszählung durchzuführen (Verordnung (EG) Nr. 763/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. Juli 2008 über Volks- und Wohnungszählungen, ABl. EU Nr. L 218 S. 14).

Der Stichtag für den Zensus 2011 in Deutschland ist der 9. Mai 2011. Rechtliche Grundlage für diese Volkszählung ist das Gesetz über den registergestützten Zensus im Jahr 2011 (ZensG 2011 vom 8. Juli 2009).

Für den Zensus 2011 werden demographische und geographische, erwerbs- und bildungsstatistische, haushalts- und familienstatistische sowie gebäude- und wohnungsstatistische Merkmale erhoben.

Die Erhebung dieser Merkmale erfolgt im Rahmen einer Gebäude- und Wohnungszählung (§ 6 ZensG 2011), einer persönlichen Haushaltebefragung (§ 7 ZensG2011) sowie einer Befragung der in sogenannten Sonderbereichen lebenden Personen(§ 8 ZensG2011).

Die letzte Volkszählung fand 1987 in Westdeutschland und 1981 in der ehemaligen DDR statt. Die Daten, mit denen die Behörden des Bundes und der Länder heute planen, sind nicht mehr aktuell, da diese z. T. auf Fortschreibungen der damaligen Ergebnisse beruhen.

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Fragen und Themen:

Kontaktadresse

Stadt Braunschweig
Referat Stadtentwicklung und Statistik
Reichsstraße 3
38100 Braunschweig
Stadtplan

Telefon (05 31) 4 70 - 58 40
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Öffnungszeiten Mo: 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Di - Fr: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Zu diesem Thema