Menü und Suche

Ein guter Sommer für den Braunschweiger Tourismus

Tourismuszahlen im dritten Quartal deutlich über Vorjahresniveau

Braunschweig, 1. Dezember 2017

Im dritten Quartal 2017 (Juli bis September) sind die Zahlen der Gästeübernachtungen und -ankünfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum markant gestiegen. Insgesamt zählte das Niedersächsische Landesamt für Statistik 180.555 Übernachtungen und 112.699 Ankünfte in Braunschweig.

Der Aufwärtstrend für die Tourismuszahlen in Braunschweig geht auch für die sonst eher als schwach geltenden Sommermonate Juli und August weiter. Der September ist der bisher stärkste Monat des Jahres 2017. Insgesamt verzeichnete das Niedersächsische Landesamt für Statistik in den drei Monaten 112.699 Gästeankünfte und 180.555 Übernachtungen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Plus von 15,9 Prozent (Ankünfte) und 14 Prozent (Übernachtungen). Für die ersten neun Monate kommt die Löwenstadt damit auf Steigerung von 11,5 Prozent bei den Übernachtungen und von 16,3 Prozent bei den Ankünften als im Vorjahreszeitraum.

Die guten Zahlen führt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, auf verschiedene Faktoren zurück: „In den Sommermonaten nehmen erfahrungsgemäß die Geschäftsreisen ab – umso überraschender ist für mich ein Anstieg von beispielsweise 24,6 Prozent der Gästeankünfte im Monat Juli. Dies könnte ein Indiz für die steigende Attraktivität der Löwenstadt als touristisches Ziel sein. Durch die Eröffnung des B&B Hotels stiegen außerdem erneut die Kapazitäten, so dass wir mehr Gäste aufnehmen konnten und sich die Gäste weniger außerhalb Braunschweigs Zimmer suchen mussten.“ Die Vermarktung Braunschweigs als interessantes Reiseziel ist nach Ansicht von Gerold Leppa ebenfalls ein Erfolgsfaktor: „Die zahlreichen gemeinsamen Marketingaktivitäten des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. (ATB) und des Stadtmarketings schlagen sich auch in steigenden Gästezahlen nieder. Und sicherlich ist ein interessantes und hochwertiges Angebot wie es zahlreiche Akteure aus Braunschweig für das Reformationsprogramm zusammengestellt hatten, ein Magnet für viele auswärtige Besucher.“

Gerold Leppa sieht damit Braunschweig auf dem richtigen Weg, eine feste Größe im Städtetourismus zu werden und Geschäftsreisenden gute Unterbringungsmöglichkeiten zu bieten.

Wieslaw Puzia, Vorsitzender des ATB sieht gute Chancen, dass erstmalig in 2017 die 700.000er Marke bei den Gesamt-Übernachtungen erreicht wird: „Der Herbst lief gut und wir freuen uns auf viele Gäste zur Weihnachtsmarktsaison. Vielleicht können wir 2017 auch wieder ein Rekordjahr verzeichnen.“

Pressegrafiken

  1. Entwicklung der Gästeankünfte in Braunschweig im dritten Quartal von 2013 bis 2017.
    (Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)
  2. Entwicklung der Gästeübernachtungen in Braunschweig im dritten Quartal 2013 bis 2017.
    (Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen)

Mobilitätspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Autohaus Holzberg

Erfrischungspartner der Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Bad Harzburger Mineralbrunnen

Pressekontakt

Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Kristin Kunath
Tel.: (05 31) 4 70 32 40
Fax: (05 31) 4 70 44 45
E-Mail: kristin.kunath@braunschweig.de

Medien

Gästeankünfte in Braunschweig (Grafik: BSM)

Gästeankünfte in Braunschweig
(Grafik: BSM)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 729 x 810 Pixel
Dateigröße: 86,2 KB

Originaldatei herunterladen

Gästeübernachtungen in Braunschweig (Grafik: BSM)

Gästeübernachtungen in Braunschweig
(Grafik: BSM)

Dateityp: jpeg
Auflösung: 734 x 727 Pixel
Dateigröße: 88,6 KB

Originaldatei herunterladen