Menü und Suche

Tag des Baumes am 25. April in Viewegs Garten

Braunschweig, 18. April 2017 Stadt Braunschweig, Pressestelle

Von links: Robert Slawski (Vorstandsmitglied des Kreisverbandes des BUND Braunschweig), Jonas Ebers (2. Vorsitzenden des NABU Braunschweig), Erster Stadtrat Christian Geiger (für Stadtgrün zuständiger Dezernent) und Michael Loose (Leiter des Fachbereichs Stadtgrün und Sport) stellten das Programm zum "Tag des Baumes" vor. (Foto: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen )
Von links: Robert Slawski (Vorstandsmitglied des Kreisverbandes des BUND Braunschweig), Jonas Ebers (2. Vorsitzenden des NABU Braunschweig), Erster Stadtrat Christian Geiger (für Stadtgrün zuständiger Dezernent) und Michael Loose (Leiter des Fachbereichs Stadtgrün und Sport) stellten das Programm zum "Tag des Baumes" vor.
(Foto: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen )

Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm in der historischen Parkanlage Viewegs Garten begeht die Stadt Braunschweig mit vielen Partnern am Dienstag, 25. April, den internationalen „Tag des Baumes“. Auch in diesem Jahr wird dieser Tag gemeinschaftlich vom Fachbereich Stadtgrün und Sport der Stadt Braunschweig und der Braunschweiger Kreis- bzw. Bezirksgruppe von BUND und NABU vorbereitet. Erstmals beteiligen sich die TU Braunschweig, Institut für Geoökologie, der FUN - Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage sowie das Braunschweiger Forum - Verein zur Förderung bürgernaher Stadtplanung e. V. sowie das ruz - Regionales Umweltbildungs Zentrum Dowesee an der Veranstaltung.

„Der verbliebene alte Baumbestand in Viewegs Garten mit zum Teil über einhundert Jahre alten Bäumen bietet gute Möglichkeiten, den Tag des Baumes in einem der historischen Parkensembles Braunschweigs zu begehen“, sagt Christian Geiger, Erster Stadtrat und für das Stadtgrün zuständiger Dezernent. „Das ist zugleich eine Gelegenheit, die Bedeutung der Bäume und des Stadtgrüns insgesamt für die Lebensqualität aller Braunschweigerinnen und Braunschweiger hervorzuheben.“ "Am Tag des Baumes möchten wir Kenntnisse vermitteln über die Bedeutung der Bäume für Mensch und Tier, insbesondere möchten wir aber auch Ehrfurcht vor Bäumen wecken, deren Lebensspanne unsere bei weitem überdauern könnte“, hebt Robert Slawski, Vorstandsmitglied des BUND-Kreisverbandes Braunschweig, hervor. „Oft werden Bäume aber als Verfügungsmasse angesehen - sie stehen bei Straßen- oder Wohnungsbau im Wege oder es stört ganz einfach die Menge an Herbstlaub. Für eine Zukunft mit einem gesunden Baumbestand in der Stadt, dafür steht hingegen der Tag des Baumes, und dafür müssen wir handeln."

Das Programm

Um 15 Uhr öffnen die Stände, an denen sich die Bürgerinnen und Bürger über verschiedene Themen der Braunschweiger Stadtbäume und über Viewegs Garten informieren können. Aufgrund der breiten Beteiligung der verschiedenen Verbände und Vereine werden zur Beantwortung aller Fragestellungen zu Bäumen allgemein, zu Baumschädlingen und Schadsymptomen, zum Stadtgrün, zu Themen aus dem Bereich Naturschutz sowie zur Stadtökologie ausgewiesene lokale Expertinnen und Experten zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus können die Besucherinnen und Besucher mit einem vom Fachbereich Stadtgrün und Sport bereitgestellten Hubsteiger im Korb auf 28 Meter Höhe fahren und einen Blick in die Baumwipfel, auf den Hauptbahnhof und die weitere Umgebung von Viewegs Garten werfen. Weiterhin werden verschiedene Mitmachaktionen für Familien und Kinder angeboten.

Um 17 Uhr starten zwei Führungen. Die erste trägt den Titel: „Zwischen Windmühlenberg und Viewegs Garten - eine kleine Geschichte der Stadtbäume“. Treffpunkt ist auf dem Windmühlenberg (John-F.-Kennedy-Platz). Referenten sind Mitarbeiter des Fachbereichs Stadtgrün und Sport sowie der Beauftragte für Naturschutz und Landespflege der Stadt Braunschweig, Klaus Hermann.

Die zweite Führung mit dem Titel: „Lieber Baum, wer bist du und wie geht es dir?“ wird durch das Vorstandsmitglied der Kreisgruppe Braunschweig des BUND, Robert Slawski und Mitarbeitern des Fachbereichs Stadtgrün und Sport geleitet. Thema ist das Baumkataster der Stadt Braunschweig und die städtische Baumkontrolle. Von Viewegs Garten geht es ein Stück die Wolfenbütteler Straße entlang und wieder zurück.

Im Anschluss an diese Spaziergänge gegen 19 Uhr pflanzt Erster Stadtrat Christian Geiger eine Fichte, die als Baum des Jahres 2017 von der Dr. Silvius Wodarz-Stiftung ausgewählt wurde, in Viewegs Garten.

 


Stichwort: Tag des Baumes

Der Tag des Baumes fußt auf den traditionellen Baumpflanzungen, die seit 1872 im baumarmen US-Bundesstaat Nebraska durchgeführt und seither in den gesamten Vereinigten Staaten übernommen wurden. 1951 führten die Vereinten Nationen den „Tag des Baumes“ ein. In Deutschland fand er erstmals am 25. April 1952 statt. Er wird jedes Jahr im April weltweit mit Feierstunden begangen und soll die Bedeutung der Bäume für den Menschen im Bewusstsein halten.

alle Nachrichten