Menü und Suche

Braunschweig App mit Augmented Reality

Braunschweig, 08. September 2017 Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Neue App-Funktion mit dem Burgplatz, dem Südturm der St. Andreas Kirche und den Partnerstädten der Löwenstadt

Gerold Leppa (Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH) und Heiner Grote (Geschäftsführer der Agentur Neonaut) stellen die neue Augmented Reality-Funktion in der App vor. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Sascha Gramann)

Seit heute bietet die von der Braunschweig Stadtmarketing GmbH herausgegebene Braunschweig-App neue Funktionen: Die App kann jetzt auch Augmented Reality, also erweiterte Realität, darstellen. Das bedeutet, das Kamerabild des eigenen Smartphones oder Tablets zeigt dabei auf dem Bildschirm ergänzende Informationen in Form von Bildern, Texten oder weiterführenden Links. Die neue Funktion gibt es zum Burgplatz, zum Südturm der St. Andreas-Kirche und zu Braunschweiger Partner- und Freundschaftsstädten. Gäste der Löwenstadt sowie Einheimische erfahren mit der neuen Augmented Reality-Funktion in der kostenlosen App „Entdecke Braunschweig“ direkt vor Ort beim Entdecken der Stadt Interessantes über ihre Umgebung.

389 Treppenstufen gilt es zurückzulegen, um auf den höchsten Kirchturm der Stadt zu gelangen. Doch der Aufstieg lohnt sich: Ein Blick aus über 70 Metern Höhe über die Dächer der Stadt hinaus bis zum Harz belohnt die Besucherinnen und Besucher des überdachten Kirchturms. Bei der Orientierung hilft nun das Smartphone: Mit dem neuen Augmented Reality-Angebot in der Braunschweig-App beantwortet es viele Fragen: Welcher Kirchturm ist das? Ist das dort die Technische Universität? Liegt in dieser Richtung der Harz? Indem die App den Blick vom Andreasturm mit Informationen zu mehr als 50 verschiedenen Punkten bereichert, lohnt sich der Blick auf das Handy trotz der schönen Aussicht allemal.

„Mit der neuen Augmented Reality-Funktion möchten wir die Stadtentdeckung mit wissenswerten Details ergänzen. Die App kann vor Ort genau die Information ausgeben, die zu dem Ort passen, an dem man sich gerade befindet. Das Angebot soll so Lust machen, noch mehr über Braunschweig zu erfahren“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings. Augmented Reality bedeutet „erweiterte Realität“. Der Bildschirm des eigenen Smartphones oder Tablets zeigt dabei nicht nur das aufgenommene Bild, sondern auch ergänzende Informationen in Form von Bildern, Texten oder weiterführenden Links.

Auf dem Burgplatz gibt es mit der neuen Augmented Reality-Funktion in der kostenlosen Braunschweiger App des Stadtmarketings viel zu entdecken. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / BSM/S.Gramann/H.Grote,Grafik: Neonaut)

Nicht nur auf dem Südturm der St. Andreaskirche, der 2017 anlässlich des Reformationsjubiläums kostenlos zu begehen ist, gibt es viel zu erfahren, sondern auch auf dem Burgplatz: Hier zeigt die Augmented Reality mit zwanzig verschiedenen Informationspunkten unter anderem, wie es im Glockenturm des Doms St. Blasii aussieht, welche Details es in den Schnitzwerken und Inschriften der umgebenden Gebäude zu entdecken gibt und wo sich der originale Burglöwe befindet. Wer wissen möchte, wie der Andreasturm oder der Burgplatz zu erreichen sind, kann die Navigationsfunktion in der App nutzen. Eine weitere Augmented Reality-Rubrik der Braunschweiger App nennt und beschreibt die neun Partner- und Freundschaftsstädte Braunschweigs. Das Besondere dieser Rubrik ist, dass sie unabhängig vom Standort funktioniert und somit auch zu Hause eine Vorstellung von der Augmented Reality-Funktion in der App geben kann, während die anderen beiden Szenarien direkt am Burgplatz und auf dem Andreasturm zu nutzen sind. Weitere Informationen und die Links zum Download der App gibt es unter www.braunschweig.de/app.

Über die App „Entdecke Braunschweig“

Die kostenlose App „Entdecke Braunschweig“ der Braunschweig Stadtmarketing GmbH gibt es für Android- und Applegeräte in den jeweiligen App-Stores. Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps, Stadtplan: Vieles, was es braucht, um die Löwenstadt von ihrer schönsten Seite zu erleben, kann auf dem Smartphone somit immer dabei sein. Die App „Entdecke Braunschweig“ gibt es seit 2013. Seitdem haben sie über 36.000 Nutzerinnen und Nutzer heruntergeladen. Die Braunschweiger Agentur Neonaut ist für die technische Realisierung und die kontinuierliche Weiterentwicklung zuständig. Für Gäste der Löwenstadt ist es besonders praktisch, dass es in der Touristinfo freies WLAN gibt: Nach dem Herunterladen der App steht dem Erkunden der Stadt mit der App nichts mehr im Wege.

Technische Voraussetzungen

Für die Augmented Reality-Funktionen in der „Entdecke Braunschweig“ App werden benötigt: Kamera, GPS-Sensor, Kompass (Magnetometer).

Die Braunschweiger App läuft auf Android ab Version 4.1 oder auf iOS ab Version 8. Informationen und Links zu den Download-Möglichkeiten sind unter www.braunschweig.de/app zu finden.

alle Nachrichten