EN

Hauptschülerinnen und Hauptschüler für besondere Leistungen geehrt

Braunschweig, 30. Juni 2022 - Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Die geehrten Schülerinnen und Schüler mit Schuldezernentin Dr. Christine Arbogast und Laudator Benjamin Franz.© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Für besondere Leistungen hat die Stadt am Mittwoch, 29. Juni, Hauptschülerinnen und Hauptschüler sowie Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschulen, die dort ihre schulische Karriere mit einer Hauptschulempfehlung begonnen haben, ausgezeichnet.

Im Namen der Stadt ehrte die Dezernentin Dr. Christine Arbogast die Schülerinnen und Schüler in der großen Dornse im Altstadtrathaus in den Kategorien „Herausragende schulische Leistungen“ und „Herausragendes soziales Engagement“. Als Wegbegleiter waren die Schulleiterinnen und Schulleiter sowie die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer eingeladen.

„Mit dieser Auszeichnung wollen wir engagierte junge Menschen auf ihrem Weg bestärken“, sagte Dr. Christine Arbogast. „Mit ihren Leistungen beweisen sie, dass Motivation und Engagement keine Frage der Schulform sind.“ Zugleich solle mit der Auszeichnung auch öffentliches Interesse für Hauptschülerinnen und Hauptschüler erzeugt werden.

Die Laudatio hielt der Braunschweiger Benjamin Franz. Er besuchte zunächst die Hauptschule und hat dort große Unterstützung von seinen Lehrkräften erfahren. Nach dem Realschulabschluss folgte das Abitur und er studierte an der TU Braunschweig Geschichte, Anglistik und Religionspädagogik. Er arbeitete als Lehrer an einer IGS und ist nun unter anderem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der TU Braunschweig und Lehrbeauftragter an der Universität Hannover. Benjamin Franz unterrichtet zukünftige Lehrkräfte und möchte sie darin ausbilden, wertschätzend und unterstützend mit ihren Schülerinnen und Schülern umzugehen. 

Seit 2006 organisiert die Kompetenzagentur Braunschweig die Ehrung und macht auf diesem Weg auf die Stärken von Hauptschülerinnen und Hauptschülern aufmerksam.

Hintergrund Kompetenzagentur

Die Kompetenzagentur Braunschweig bietet Analyseverfahren, Beratung und Begleitung sowie Praxiserfahrungen. Sie arbeitet mit Schulabgängern und Berufsstartern zwischen 15 und 27 Jahren, die bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Die Agentur besteht seit 2002. Sie ist Teil der ineinandergreifenden, flexiblen Unterstützungskette der Stelle Jugendsozialarbeit des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie: Kommunale Schulsozialarbeit – Koordinierungsstelle Schulverweigerung – Kompetenzagentur – Kompetenzagentur PLUS – Pro-Aktiv-Center – Praxisklassen – Schulabgängerbefragung.