Menü und Suche

Forschungsflughafen: Parkhaus wird eröffnet

Braunschweig, 25. Juli 2018 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Das neue Parkhaus am Forschungsflughafen (im Hintergrund, vorn das Lilienthalhaus) bietet rund 650 Stellplätze.  (© Braunschweig Zukunft GmbH)
Das neue Parkhaus am Forschungsflughafen (im Hintergrund, vorn das Lilienthalhaus) bietet rund 650 Stellplätze.
(© Braunschweig Zukunft GmbH)

Nachdem das Lilienthalhaus im vergangenen Jahr erfolgreich in Betrieb gegangen ist und sich als Zentrum für Luft-, Raumfahrt und Mobilität etabliert, öffnet am 2. August das neu errichtete Parkhaus am Forschungsflughafen seine Schranken. „Dadurch verbessert sich die Infrastruktur deutlich und die Parksituation am Forschungsflughafen wird sich merklich entspannen“, so Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa. Im Zuge der Bauarbeiten entstanden zudem eine neue Abbiegespur sowie eine Querungshilfe an der Hermann-Blenk-Straße.

Das Parkhaus bietet rund 650 Stellplätze. „Wir haben bei der Planung des Parkhauses nicht nur den aktuellen Bedarf bedient, sondern bereits Kapazitäten für weitere Entwicklungen im Umfeld berücksichtigt“, so Martin Pietsch, Geschäftsführer der eigens gegründeten Braunschweiger Parken GmbH, die das Parkhaus betreibt. Eine Stunde Parken kostet 1,10 Euro, der Monatstarif für Dauerparkplätze beträgt 85 Euro. Das Parkhaus umfasst im ersten Schritt bereits 20 Ladepunkte für E-Fahrzeuge. Kontakt: bs-parken@vbbrawo.de.

Zeitgleich beginnt die Struktur-Förderung Braunschweig GmbH mit den Vorbereitungen für die vom Baudezernat entwickelte, städtebauliche Aufwertung des Lilienthalplatzes, der wieder eine Platzfunktion erhalten und so an Attraktivität gewinnen soll. „Wir kommen damit bei der Umsetzung der zentralen Bausteine für die künftige Entwicklung des Mobilitätsclusters am Forschungsflughafen ein gutes Stück voran – die Schaffung von Büromietflächen und zentralen Einrichtungen durch die Lilienthalhäuser, die Schaffung von Parkkapazitäten und die Verbesserung der städtebaulichen Situation am Lilienthalplatz“, so Leppa weiter.

Der Umbau des Lilienthalplatzes hin zu seiner Platzfunktion soll durch eine ruhige, ausgewogene Gestaltung und Grünflächen erreicht werden. Ziel ist es, nach Fertigstellung der Umbaumaßnahmen im nächsten Jahr den Lilienthalplatz mit einer zentralen Umfahrung sowie mit etwa 70 Kurzzeitstellplätzen auszugestalten.

Gemäß dem aktuellen Zeitplan erfolgt die Sperrung des Lilienthalplatzes zum 2. August. Das Abstellen von Fahrzeugen ist dort dann nicht mehr zulässig. Stattdessen bietet das neue Parkhaus ausreichend Parkflächen. Liefer-, An- und Abfahrtsverkehr sowie der ÖPNV-Anschluss bleiben wie bisher bestehen. Die fußläufige Erschließung zu den anliegenden Gebäuden erfolgt über vorhandene befestigte Gehwege auf dem Platz. Über einen neu geschaffenen, provisorisch gestalteten Weg wird während der Bauphase die fußläufige Verbindung zwischen Parkhaus und Lilienthalplatz ermöglicht. Die Baumaßnahmen sollen im Spätherbst starten.

alle Nachrichten