Menü und Suche

Seniorenbüro

Seniorenbüro

Arbeitsplatzbeschreibung Berufspraktikanten der Sozialen Arbeit im Seniorenbüro

Institutionsbeschreibung

Das Seniorenbüro der Stadt Braunschweig ist eine Organisationseinheit der Abteilung Wohnen und Senioren im Fachbereich Soziales und Gesundheit (Fachbereich 50) des Sozial- und Gesundheitsdezernates. Der Tätigkeitsbereich des Seniorenbüros basiert auf der gesetzlichen Grundlage nach § 71 SGB XII – Altenhilfe.

Das Seniorenbüro der Stadt Braunschweig bietet u. a. Beratung über ambulante Dienste, Wohnformen im Alter, stationäre Einrichtungen, Antragstellungen und Kostenregelungen. Darüber hinaus ist seit 2010 dem Seniorenbüro der Pflegestützpunkt zugeordnet worden. Dieser dient als Informations- und Anlaufstelle für pflegebedürftige Menschen jeglichen Alters und deren Angehörigen zu allen Fragen rund um das Thema Pflege und ist synergetisch mit dem Beratungsangebot des Seniorenbüros verknüpft.

Ein weiterer großer Aufgabenbereich des Seniorenbüros umfasst die Beratung über bzw. Förderung von Seniorenkreisen, Freizeit- und Hobbygruppen, Senioreninitiativen und Begegnungsstätten sowie das ehrenamtliche Engagement und Bildung.

Die Koordination der Altenhilfeplanung ist ein übergreifender Schwerpunkt der Arbeit des Seniorenbüros. Des Weiteren werden Veranstaltungen zur Information und kulturellen Teilhabe organisiert und durchgeführt. Das Seniorenbüro ist in diversen Fachgruppen und Gremien vertreten und geschäftsführend für die Pflegekonferenz verantwortlich.

Dem Seniorenbüro zugeordnet sind die Betreuungsstelle der Stadt Braunschweig sowie die AG Sozialversicherung (Versicherungsamt).

Tätigkeitsprofil:

Beratung für Senioren und deren Angehörige

Senioren und deren Angehörige werden passend zu ihrer Lebenssituation über Hilfen und Angebote der Altenhilfe in Braunschweig aufgeklärt und beraten. Ihnen werden Wege und Ansprechpartner erläutert und bei Bedarf Kontakte geknüpft. Kenntnisse des Hilfesystems sind erforderlich, um für die Ratsuchenden einen kurzen ersten individuellen Hilfeplan zu entwickeln und weitergehende Unterstützungs- und Beratungsangebote (Clearing) aufzeigen. Die Dokumentation der Beratung erfolgt durch eine Software (syncase).

Einzelfallhilfe im Sinne eines Case Management

Soweit nicht vorrangige Beratungs- und Unterstützungsangebote greifen, wird älteren Menschen auch Einzelfallhilfe im Sinne eines Case Management angeboten. So vor allem bei einem zeitlich befristeten Handlungsbedarf, wie z. B. beim Umzug in eine seniorengerechte Wohnung oder die Bewältigung einer finanziellen Notlage. 

Offene Altenhilfe

In der sogenannten offenen Altenhilfe werden in einer Begegnungsstätte die Begegnungs- und Freizeitmöglichkeiten weiterentwickelt sowie das ehrenamtliche Engagement in einem Stadtteil gestärkt. Der/die Berufspraktikant*in wird in die Weiterentwicklung von Aktivitäten einer Begegnungsstätte einbezogen und kann neue Angebote organisieren bzw. durchführen. Er/sie  beteiligt sich dabei auch in der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit.

Beteiligung an Veranstaltungen und der Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbüros

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit sind Veranstaltungen mit zu organisieren und das Seniorenbüro in der Öffentlichkeit zu vertreten. In einer Informationsreihe des Seniorenbüros werden zu unterschiedlichen Themen kurze Vorträge erarbeitet, die älteren Menschen das Seniorenbüro näherbringen und zum Nachdenken und Diskutieren anregen.

Gerontopsychiatrische Fort- und Weiterbildung

Konzeption und Organisation von Fort- und Weiterbildungsangeboten im gerontopsychiatrischen Bereich. Darüber hinaus Beteiligung an der Organisation und Durchführung der Braunschweiger Alzheimer Tage.

Treffen Braunschweiger Heimbeiräte

Die Braunschweiger Heimbeiräte (Interessensvertretungen der Bewohner von Pflegheimen) treffen sich auf Einladung des Seniorenbüros regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Hier wird das Treffen organisiert und moderiert. 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/-pädagogik
  • Kenntnisse in der sozialen Gruppenarbeit und des Case Management sind vorteilhaft
  • Bereitschaft zur eigenständigen Projektarbeit

Zu diesem Thema