Menü und Suche

Stadtinspektor-Anwärter/in (duales Hochschulstudium)


Ausbildungs- und Berufsinhalte:


Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Allgemeine Dienste (bisher gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) werden durch das duale Studium an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen in Hannover (HSVN) und durch die Praxisausbildung bei der Stadt Braunschweig befähigt, in nahezu allen Bereichen der Stadtverwaltung ein Arbeitsgebiet (Sachgebiet) eigenverantwortlich wahrzunehmen. Dazu gehört u. a., dass notwendige Entscheidungen nach Prüfung der Sach- und Rechtslage vorbereitet und im Einzelfall eigenständig getroffen werden. Der Aufstieg in Führungspositionen mit entsprechender Anordnungsbefugnis ist möglich.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Gemeinschaft
  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Schulabschluss
  • Charakterliche, geistige und gesundheitliche Eignung
  • Höchstalter 39 Jahre, für Schwerbehinderte 44 Jahre

Ausbildungsdauer:
3-jähriger Vorbereitungsdienst unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf.
Dienstbezeichnung: Stadtinspektor-Anwärterin bzw. Stadtinspektor-Anwärter.

Ausbildungsverlauf:
Gliederung der Ausbildung in 24 Monate Fachstudien und 12 Monate berufspraktische Studienzeiten. Studium der Allgemeinen Verwaltung. Vermittelt werden Kenntnisse u. a. in folgenden Rechtsgebieten: Verfassungs- und Europarecht, Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Personalwirtschaft, Beamtenrecht, Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes, Betriebswirtschaftslehre, Privatrecht, Sozialwissenschaften, Finanzwirtschaft. Vertiefung und Anwendung der theoretischen Kenntnisse während der praktischen Ausbildung in der Verwaltung (z. B. Fachbereich Zentrale Dienste, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, Fachbereich Bürgerservice und Öffentliche Sicherheit, Fachbereich Finanzen usw.).

Abschluss als Bachelor of Arts - Allgemeine Verwaltung -.

Mögliche berufliche Weiterentwicklung:
Bei einer Weiterbeschäftigung nach Abschluss der Ausbildung:

  • Ernennung zur Stadtinspektorin / zum Stadtinspektor unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe (Dauer der Probezeit in der Regel 3 Jahre)
  • Übertragung eines Sachgebietes
  • Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit nach erfolgreicher Probezeit

Wirst Du nach der Ausbildung übernommen?

Wir bilden für diesen Beruf bedarfsgerecht aus, d. h. wir übernehmen Dich, wenn Du Deine Ausbildung erfolgreich abschließt und die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind (gesundheitliche und charakterliche Eignung).

nächster Einstellungstermin: Sommer 2018

Die Bewerbungsphase hat begonnen.

Worauf wartest Du noch?