Menü und Suche

Spuren in Braunschweig

Wer sich heute auf die Suche nach Spuren Louis Spohrs in Braunschweig begibt wird seinen Weg unweigerlich zum Geburtshaus des Musikers Am Spohrplatz 7 lenken. Im Jahr 2003 auch gemäß der historischen Farbgestaltung umfassend restauriert dient es heute als privates Wohnhaus im ansprechenden Viertel rund um die St. Aegidienkirche. Sowohl die historische Erinnerungstafel als auch eine zeitgenössische Informationstafel aus dem Jahr 2002 erinnern an den bedeutendsten Bewohner des Hauses.

Louis Spohr lebte mit seinen Eltern hier bis in das Jahr 1786, als sein Vater Karl Heinrich Spohr als Landphysikus nach Seesen versetzt wurde.

Tafel am Spohr-Haus
Tafel am Spohr-Haus

Sachquellen zu Louis Spohr finden sich in verschiedenen Institutionen. Im Städtischen Museum am Löwenwall ist die erste Geige Spohrs innerhalb der Sammlung der historischen Musikinstrumente aufbewahrt. Das Braunschweigische Landesmuseum Am Burgplatz verfügt u.a. über ein bedeutendes Portrait des Musikers. Wichtige Dokumente zu seinen Werken bewahrt das Stadtarchiv in seinen Beständen.

Spohr Büste, Louis Spohr Saal, Staatstheater
Spohr Büste, Louis Spohr Saal, Staatstheater

Im Zuge der Spohr-Renaissance in Braunschweig wurde am 18. Mai 2003 im Weißen Saal des Staatstheaters Braunschweig (heute: Louis Spohr Saal) eine Spohr-Büste in einem Festakt eingeweiht. Es ist ein Bronze-Abguss nach dem Original des Berliner Bildhauers Ludwig Wilhelm Wichmann (1788-1859). Außerdem wurde eine Gedenktafel mit einem Selbstbildnis von Spohr am Portal des Martino-Katharineums enthüllt.

Braunschweigisches Landesmuseum
Burgplatz 1
38100 Braunschweig
Eine Dauerausstellung dokumentiert in verschiedenen Abteilungen die Geschichte des Raumes Braunschweig von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart. Ständig wechselnde Themenausstellungen. Nebenstellen des Museums befinden sich in Braunschweig im Ausstellungszentrum Hinter Ägidien mit der Abteilung Jüdisches Museum, in Wolfenbüttel, Ur- und Frühgeschichte, und in Bortfeld, Volkskunde.
Telefon (05 31) 12 15 0
Webseite www.landesmuseum-bs.de
Städtisches Museum
Am Löwenwall
Das Städtische Museum ist eines der bedeutendsten kommunalen Museen mit umfangreichen Sammlungen zur Braunschweiger Kunst- und Kulturgeschichte in Norddeutschland. Es bietet zudem Raum für vielfältige Wechselausstellungen und ist Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen.
Webseite www.braunschweig.de/staedtisches-museum
Staatstheater Braunschweig
Am Theater
38100 Braunschweig
Auf eine mehr als 300jährige Geschichte kann das Staatstheater Braunschweig zurückblicken. Es wird als Drei-Sparten-Haus mit den Bereichen Musiktheater, Schauspiel und Ballett geführt. Ferner sind dem Haus das Staatsorchester sowie das Kinder- und Jugendtheater zugeordnet. Im Staatstheater stehen pro Spielzeit durchschnittlich 25 Neuproduktionen auf dem Programm, die zwischen 450 und 500 Vorstellungen ergeben. Diese verteilen sich auf die Spielstätten Großes Haus, Kleines Haus, Stadthalle und Theaterspielplatz.
Telefon (05 31) 12 34-0
Webseite www.staatstheater-braunschweig.de
Louis-Spohr Geburtshaus
Am Spohrplatz 7
Martino Katharineum
Breite Straße 3-4
38100 Braunschweig
Telefon (0531) 2 43 14-0
Webseite mk-braunschweig.de