Jan Peters

Lehrkraft für E-Bass und beim ROCKCIRCLE -
verstorben am 9. Dezember 2020

© PrivatJan Peters

JAN PETERS war E-Bass, Kontrabass - Bassmann aus Überzeugung. Ob elektrisch oder akustisch war er unterwegs in Sachen ´Basis´ und ´Fundament´. Internationale Tourneen nach Kanada, Irland und Russland. Langjährige Live- und Studio-Erfahrung in Bands unterschiedlichster Stilrichtungen: Rock, Pop, Blues, Soul und Jazz.

Darüber hinaus war er künstlerischer Leiter der “Jazz-Rock-Blues-Werkstatt Hildesheim” und gefragter Band-Coacher.

Wer also tiefe Saiten, satte Töne, kurz: das Fundament jeglicher Musik, liebt und Bass in einer Band spielen möchte, der war hier genau richtig. Dabei ging es um die fundierte Vermittlung grundlegender Spieltechniken, Groove und Improvisation, Spielen mit und ohne Noten.

Der Unterricht orientierte sich an den großen Vorbildern des Bass-Spiels und wollte zur Entwicklung eigener musikalischer Ideen anregen.

Anfänger wie Fortgeschrittene waren gleichermaßen willkommen.

Von Jan Peters' Wirken ist hier etwas nachzusehen:
www.jrb-werkstatt.de oder www.danaesk.de

CD-Veröffentlichungen:
THE BLUES-GUYS: “HI“ (1993), “SHUT UP“ (1995)
FREELANCE: “Up & Down“, (1996), “COOL RUNNING“ (2002)
THE SWAMP: “LOVE SONGS AND OTHER MINOR PERSONAL PROBLEMS“ (2004) DANA: “UNVERDÜNNT“ (1994), “DIVAESK“ (2000)
“WAS JETZT“ (2003)

Unterrichts-Schwerpunkte

Jazz/Rock/Pop