EN

Herbst in Braunschweig

Braunschweig ist gerade im Herbst einen Besuch wert. Die tiefstehende Sonne rückt so manches Gebäude in ein besonders schönes Licht. Grünanlagen und Parks laden zu Herbstspaziergängen ein. Und sollte das Wetter ungemütlich sein, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, den Aufenthalt in der Löwenstadt interessant, aber warm und trocken zu gestalten.

Veranstaltungen in Braunschweig

Zahlreiche spannende Veranstaltungen in Braunschweig sorgen auch an trüben Herbsttagen für gute Stimmung. Einen Überblick finden Sie im Braunschweiger Veranstaltungskalender.

Auf den Bühnen

© Staatstheater Braunschweig/Stefan KochStaatstheater mit Cimiotti-Brunnen

Hier sitzen Sie garantiert im Trockenen: Die Braunschweiger Theater und die Komödie am Altstadtmarkt sind mit ihren abwechslungsreichen Programmen und ansprechenden Räumlichkeiten einen Besuch wert. Auch für einen Besuch mit Kindern bieten die Braunschweiger Häuser regelmäßig geeignete Aufführungen an.

Besichtigungen

© Stadt Braunschweig/Gisela RotheWohn- und Arbeitszimmer im Schlossmuseum Braunschweig

Museen

Der Klassiker für trübe Tage. Alleine 12 Museen, zahlreiche weitere Ausstellungsorte und eine ganze Reihe von Galerien laden in Braunschweig ein, sich mit ganz unterschiedlichen Themen auseinander zu setzen. Viele Braunschweiger Museen bieten Führungen durch ihre Ausstellungen an. Mit den Informationen der sachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen Sie die Exponate möglicherweise aus einem überraschend anderen Blickwinkel.

© Foto: C. Cordes / Herzog Anton Ulrich-Museum

Ein Highlight der Braunschweiger Museumswelt ist das Herzog Anton Ulrich-Museum. Kunstgenuss auf höchstem Niveau versprechen dabei zum Beispiel die Werke namhafter Künstler wie Rubens, Rembrandt und Vermeer.

Besonders wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, lohnt sich ein Besuch des Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig. Erkunden Sie das Schaumagazin, die Schatzkammer und den Entdeckersaal. Aquarien und Terrarien ermöglichen den Blick in eine fremde Welt und detailreiche Dioramen zeigen Tierarten aus dem Norddeutschen Raum.

Führung im Eintracht-Stadion

Nicht ohne Anmeldung möglich, aber weitgehend wetterunabhängig und trotzdem gut unterhalten sind Sie bei einer Führung durch das Eintracht-Stadion. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Schauen Sie sich z.B. die Pressetribühne an, besichtigen Sie die Stadionregie und nehmen Sie auf der Auswechselbank Platz .

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald GroteDekcenmalerei im Dom

Kirchen entdecken

Der Besuch einer der zahlreichen großen und kleinen Kirchen Braunschweigs bietet Ihnen nicht nur ein Dach über dem Kopf wenn es regnet. Hier haben Sie vor allem die Möglichkeit einmal innezuhalten. Ein Besuch im Dom oder in einer der anderen Kirchen lohnt sich auch für einen historischen Exkurs sowie eine Besichtigung von Kirchenkunst, Decken- und Wandmalereien.

Montags bis mittwochs bieten die Mitglieder der Domführer-Gilde um 11:00 und 15:00 Uhr kostenlose öffentliche Führungen durch die ehemalige Stiftskirche an.

Braunschweig kennenlernen

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald GroteBurgplatz von oben

Gute Aussichten

Wer die 154 Stufen der Quadriga, die 161 Stufen des Rathausturmes oder die 389 Stufen der St. Andreas-Kirche erklimmt, wird mit einem wunderschönen Ausblick über die Stadt belohnt. Der Eintritt zum Rathausturm ist frei. Auf dem Rathausturm und auf dem Andreasturm haben Sie sogar ein Dach über dem Kopf! Tipp: Was man vom Andreasturm aus sehen kann, zeigt die App "Entdecke Braunschweig" mit Augmented Reality.

© Sven-Karsten Schwarz / Floßstation Braunschweig GmbHAbendfahrt auf der Oker

Geführte Touren

Letzte Chance für Okertouren: Noch bis Ende Okober besteht die Möglichkeit, aus einem breiten Angebote an Floß- und Bootstouren auf der Oker zu wählen. Sie fahren unter herbstlich bunt gefärbten Bäumen hindurch und genießen den Anblick prächtiger Villen und verträumter Gärten. Rechtzeitige Buchung ist empfehlenswert.

Auf Nachtwächters Spuren: Zur Herbstzeit ist es wirklich schon richtig dunkel, wenn der Nachtwächter Sie durch das Fachwerkviertel der Stadt, das Magniviertel, führt. Er berichtet in typisch Braunschweiger Mundart aus seinem Leben im mittelalterlichen Braunschweig. 

© Braunschweig Stadtmarketing / H. GroteAR-Ansicht Früher Heute

Die Löwenstadt auf eigene Faust entdecken

Mit der Augmented Reality-Funktion in der App "Entdecke Braunschweig" kann die Stadt auf neue Art erkundet werden. An ausgewählten Positionen in der Stadt gibt die Funktion auf dem Bild, das die Handykamera zeigt, passende Umgebungsinformationen aus, weist auf versteckte Details hin und zeigt Fotos von Dingen, die sonst verborgen bleiben.

Sie entscheiden selbst, wo Sie Pausen machen - gerade wenn das Wetter unbeständig ist, ist eine individuell gestaltbare Entdeckungstour durch Braunschweig eine gute Lösung. Ganz individuell und unabhängig können Sie Braunschweig kennen lernen, wenn Sie entlang der Rundgänge auf den ausgewählten Wegen durch die Stadt spazieren. Sie können zwischen dem Park- und dem Stadtrundgang wählen. Die Rundgänge lassen sich beliebig kombinieren oder mit individuellen Besichtigungen verbinden. Außerdem gibt es einen barrierefreien Stadtrundgang ohne Stufen und Hindernisse, der mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator gut zu befahren ist.

Freizeiteinrichtungen für schlechtes Wetter

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbHBesucherinnen und Besucher können bei den Virtual-Reality-Spielen auf dem Kohlmarkt in digitale Welten abtauchen.

Spaß und Unterhaltung an Regentagen bieten zahlreiche Freizeiteinrichtungen in Braunschweig. Bei Live Escape Games muss eine kleine Personengruppe, eingeschlossen in einen Raum, innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Rätsel mit Kombinationsgeschick und Teamgeist lösen um so dem Raum zu entkommen. Geduckt entlang der Hauswand schleichen, möglichst lautlos, auf der Suche nach den Spielern des anderen Teams: Beim Lasertec sind Konzentration und Taktik gefragt. In bunte Unterwasserwelten abtauchen, eine Stadt von oben erkunden oder mit Pfeilen auf eine Dartwand zielen: Virtual Reality macht es möglich. In der VirtuaLounge können Fans des digitalen Sports alleine oder in der Gruppe virtuelle Abenteuer erleben oder in der gemütlichen Lounge-Atmosphäre den anderen Spielerinnen und Spielern zuschauen. Für trübe Herbststimmung ist während dessen gar keine Zeit. Auch Bouldern oder Klettern in der Fliegerhalle oder im Greifhaus sowie Schwarzlichtminigolf sind gut geeignet für Freizeitvergnügen an Regentagen. 

Raus in die Natur

© Gerald GrotePrinzenpark

Warm eingepackt kann man die Herbsttage auch in den Grünanlagen und Parks der Stadt genießen. Wenn die wärmende Herbstsonne das vielfarbige Laub zum Leuchten bringt, sehen Büsche und Bäume faszinierend schön aus. Ein Spaziergang durch die stadtnahen Parks, ein Ausflug in das Naturschutzgebiet Riddagshausen oder ein Streifzug durch die Grünanlagen – für einen Ausflug in die Natur gibt es in Braunschweig viele Möglichkeiten. Hier lässt sich auch so manches schöne Fotomotiv einfangen. Ein Blick auf den Boden lohnt auch: Pilzsaison!

Für ein gutes Gefühl im Bauch

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Wohlfühlen und stärken

Kulinarische Versuchungen sind bei jedem Wetter beliebt und gerade wenn es draußen frisch und feucht ist, laden in Braunschweig gemütliche Cafés, urige Speiselokale, coole Bars oder stylische Restaurants ein - lassen Sie sich und Ihren Gaumen in einem der vielen gastronomischen Einrichtungen verwöhnen. Vor Ort informiert die Braunschweig-App über gastronomische Angebote in Ihrer Nähe.

© Foto: jacques‘ Wein-Depotjacques‘ Wein-Depot

Probieren und entdecken

Eintauchen in die Welt von Wein, Käse, Gewürzen und Co.: Probieren und entdecken Sie Köstlichkeiten bei einem kulinarischen Seminar oder einer Verkostung - für Einsteiger und Kenner.

Einkaufsbummel

© Foto: Jan LaskowskiMarkt in Braunschweig

Herbstfarben für die Garderobe und frischen Wind für die Wohnung: Wenn es draußen ungemütlich ist, machen Sie einen Einkaufsbummel durch die Innenstadt mit ihren Passagen, den zahlreichen inhabergeführten Fachgeschäfte und modernen Filialilsten. Dabei sollten Sie einen Schlenker einplanen, der Sie auf den großen Wochenmarkt am zentralen Altstadtmarkt oder auf einen der anderen Märkte in der Stadt führt.