EN

Sommer in Braunschweig

Sommer in Braunschweig - Urlaubsgefühl in der Löwenstadt: Dafür sorgen einladende sonnige Plätze am Ufer der Oker, in den Parks, am See oder im Freibad, der Besuch einer Veranstaltung im Freien oder einfach ein kühles Getränk in einem Straßencafé. Und in den Beachclubs der Stadt können Sie sogar Strandatmosphäre schnuppern. Lohnenswert ist besonders im Sommer ein Ausflug nach Riddagshausen mit seinem üppig grünen Klostergarten.

Open Air - vielseitig in Braunschweig

Veranstaltungen open air

© Braunschweig Stadtmarketing /Daniel MöllerRaffteich open Air 2015

Die Löwenstadt hat viel anzubieten, mit dem sich der Sommer unter freiem Himmel so richtig genießen lässt. Ob Film, Festival oder Tanz, ob allein, zu zweit oder mit vielen Freunden – für jeden findet sich das passende sommerliche Angebot. Im Veranstaltungskalender finden Sie alles auf einen Blick.

Klassik im Park

Klassische Musik im familienfreundlichen Picknick-Rahmen erwartet die Gäste von Klassik im Park am 23. Juni. Bereits zum 10. Mal spielt das Staatstheater Braunschweig unter freiem Himmel ein unterhaltsames Klassikprogramm. Und zu diesem Jubiläum präsentiert wird ein "Best of" unter der Leitung von Orchesterdirektor Martin Weller und Chefdirigent Srba Dinic präsentiert.

Riddagshausen

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / David TaylorKloster Riddagshausen

Besonders im Sommer ist ein Streifzug durch Braunschweigs Fachwerkstadtteil Riddagshausen lohnenswert, wenn Sie entlang der Teiche und innerhalb der Mauern der Klosterkirche kühlen Schatten finden. Bei einem Rundgang über das Klostergelände mit der imposanten Kirche und dem liebevoll angelegten Klostergarten fühlen Sie sich garantiert in vergangene Zeiten zurückversetzt. Runden Sie Ihren Ausflug mit einem Besuch des Zisterziensermuseums ab und stärken Sie sich anschließend im Café „Teetied“, denn von hier aus können Sie die Tour sehr gut mit einem Spazierweg durch das direkt angrenzende Naturschutzgebiet fortsetzen. Fernglas nicht vergessen, denn mit etwas Glück können Sie in der Teichlandschaft zahlreiche Vogelarten entdecken.

Sommerkino Braunschweig

© Foto: Martin LaubeSommerkino

Das Freiluftkino am Haus Salve Hospes, initiiert von Studenten der Hochschule für Bildende Künste, sorgt an lauen Sommerabenden im Garten des Kunstvereins mit ausgewählten Kinostreifen für cineastischen Genuss. In Originalfassung mit Untertiteln werden im Sommer besondere und legendäre Filme präsentiert. Am Freitag, den 05.07.2019 startet mit "Singing in the rain" der diesjährige Kinosommer! Anschließend öffnet sich jeweils donnerstags ab 11. Juli die Pforte. Der letzte Film der Sommerkino-Saison wird am 16. August (Freitag statt Donnerstag) gezeigt. Der Einlass beginnt um 20 Uhr, die Vorführung starten bei Einbruch der Dämmerung. Das Mitbringen von Decken, Klappstühlen sowie Getränken und einem kleinen Imbiss ist ausdrücklich erwünscht.

Raffteich Open Air

Vom 23. bis 25. August 2019 wird sie - nach einem Jahr Pause - wieder da sein: Die Volksbank BraWo-Bühne im Raffteichbad. Auf der Bühne präsentieren sich dann Max Giesinger, Bosse und Pur.

Burgplatz Open Air 2019: "Nabucco"

Im einmaligen historischen Ambiente des Burgplatzes zeigt das Staatstheater Braunschweig gemeinsam mit BS Energy vom 17. August bis 04. September Verdis packende Oper.

Wolters-Hof Open Air 2019

Der urige Hof vom Hofbrauhaus Wolters verwandelt sich vom 28. bis 30. Juni 2019 in ein Konzertgelände. Schandmaul, Madsen und Niedeckens BAP gastieren auf dem Brauereigelände und heizen dem Publikum ordentlich ein.

Gastronomie mit Strandfeeling und Wasserblick

Okercabana

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/David TaylorBootsanleger

In der Strandbar Okercabana im Bürgerpark genießen Sie Südsee-Atmosphäre in der Stadt. Bei einem kühlen Getränk im Liegestuhl und mit den Füßen im Sand kommen Urlaubsgefühle auf. Garantiert! Zudem werden Floßfahrten, Stand-Up-Paddling sowie ein Tretboot-, Kajak- und Kanadierverleih, auch für Gruppen, angeboten.

Pier 38

Strandbar mit frisch gemixten Cocktails, BBQ-Grill mit frischen regionalen sowie saisonalen Produkten im Freibad am See. Mit "Muscle-Beach" an dem die Gäste derzeit unter freiem Himmel kostenlos trainieren und sich danach direkt wieder im Badesee abkühlen können sowie einen Basketball-Court. Für Kinder werden Spiel-, Kletter- und Wasseraktivitäten angeboten. Auch Events stehen auf dem Programm. Das Gelände ist familien- und studentenfreundlich. So ist es z.B. gestattet das eigene Grillgut mitzubringen, welches die Gäste auf den vom Pier38 angebotenen Grillbuckets (vollausgestatteter Grill, ggf. mit Würstchen, Fleisch und kühlem Bier) brutzeln können. Für Events, Firmenveranstaltungen, Hochzeiten etc. steht das Pier 38 auch zur Verfügung.

Soldekk

© Foto: Braunschweig StadtmarketingÜber den Dächern der Stadt: Sonnendeck Süd

Strandfeeling hoch über den Dächern: Auch auf dem Sonnendeck "Soldekk" können Sie mit den Füßen im Sand spielen und stilecht in Loungemöbeln oder Liegestühlen den Sonnenuntergang genießen. Hier kommt auch mal ein laues Lüftchen auf und Sie sind ganz weit weg vom Asphalt der Stadt.

Kulinarik genießen mit Frischluft-Faktor

Gastronomieverzeichnis

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel MöllerUniversitätsviertel

Braunschweig verfügt über eine lebendige und abwechslungsreiche Gastronomieszene. Im Sommer genießen Sie die Löwenstadt kulinarisch auf einem der weit über 10.000 Stühle, die auf den schönsten Plätzen und Straßen vor den Cafés, Bars und Restaurants stehen. Im Gastronomieverzeichnis auf Braunschweig.de sind die Einrichtungen mit Außensitzplätzen besonders gekennzeichnet.

Freizeit im Freien

Joggingstrecken

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel MöllerLäufer im Bürgerpark

In Braunschweig sind attraktive Laufstrecken ohne weite Wege erreichbar. Ob entlang der Oker, durch Parks oder durch das Naturschutzgebiet - das Braunschweig-Blog stellt verschiedene Strecken mit unterschiedlicher Länge vor.

Kletterpark im Westpark

Tanzen auf dem Drahtseil: Wessen Augen bei dem Gedanken zu leuchten anfangen, der darf sich im Hochseilgarten ausprobieren. Gut gesichert durch die Baumwipfel des Westparks zu spazieren, ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

Klettern und Bouldern

Lust auf ein gutes Ganzkörpertraining mit Überblick? Hoch hinaus geht es beim Klettern und Bouldern. Die Fliegerhalle im Westpark bietet mit einem 1.650 Quadratmeter großen Außen- und Innenbereich beides an. Anfänger und auch erfahrene Kletterer kommen hier auf ihre Kosten und können sich so richtig schön auspowern. Das Greifhaus an der Hamburger Straße bietet in einer Halle das Bouldern an, also das Klettern in Absprunghöhe ohne Seil an.

Grillen

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möllerim Prinzenpark

Wer weder Balkon noch Garten nutzen kann, muss auf Grillvergnügen trotzdem nicht verzichten. In allen Braunschweiger Grünanlagen ist es erlaubt, zu grillen. Voraussetzung ist lediglich eine geeignete transportable Grilleinrichtung. Das im Anschluss an das Grillen auch aufgeräumt wird, sollte selbstverständlich sein. Guten Appetit!

Disc-Golf

Disc-Golf ist eine junge Sportart für alle Altersgruppen und kann ganz spontan - mit und ohne Vorkennnisse - ausgeübt werden. Die Wurzeln liegen im allseits bekannten Frisbeespiel und werden mit dem Regelwerk des klassischen Golfspiels kombiniert. Im Westpark und im Bürgerpark steht der dafür benötigte Parcours zur Verfügung. Man benötigt zum Spiel lediglich eine Wurfscheibe und schon kann es los gehen.

Zu Fuß oder mit dem Rad: Raus ins Grüne

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald GroteFrühlingswiese am Stadtrand von Braunschweig

Grünanlagen und Parks sind an heißen Sommertagen eine wohltuende Oase. In Braunschweig gibt es eine Reihe schöner Grünanlagen in unmittelbarer Nähe der Stadt oder am Stadtrand gelegen, aber auch gut mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Aktiv im und auf dem Wasser

Aktiv auf der Oker

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald GrotePaddeln auf der Oker

Wie ein Ring umschließt der Fluss Oker mit seinen grünen Uferanlagen die Innenstadt. Bei einer gemütlichen Floßfahrt werden Sie entdecken, dass Braunschweig auch von der Wasserseite aus sehenswert ist. Sie fahren unter Bäumen hindurch und genießen den Anblick prächtiger Villen und verträumter Gärten. Ob Lesungen, Erzählfahrten oder Kulinarik zu Wasser, die Okerumflut rund um den historischen Stadtkern ist nicht nur einen Ausflug wert. Sie bietet außerdem einen außergewöhnlichen Veranstaltungsrahmen.

Wer es etwas sportlicher mag, begibt sich mit dem Tretboot oder Kanu auf eigene Faust auf Entdeckungstour. Auf der Oker können Sie fast die ganze Innenstadt umrunden.

Stadtbad Braunschweig

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/okerland-archivSchwimmbad

In den Freibädern und Hallenbädern der Stadtbad Braunschweig GmbH, zu denen auch die Wasserwelt gehört, können Sie Ihre Freizeit sportlich verbringen oder mal so richtig entspannen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten zum Baden, Schwimmen, Saunieren in den Braunschweiger Bädern, ob bei Sonne im Freien oder bei Regen in der Halle - Spaß garantiert!

Heidbergsee

Der Heidbergsee entstand durch den Kiesabbau in den 1950er Jahren. Er besteht aus zwei Kiesteichen und ist beliebtes Ausflugsziel für Jugendliche und junge Familien. Der Sandstrand und die umgebenden Wiesen sind zum Spielen und Toben bestens geeignet. Der See ist nicht als Badesee ausgewiesen, an einigen Stellen wird das Baden auf eigene Gefahr aber geduldet.

Kennel-Bad

Das Naturbad Kennel-Bad, ein eingetragener Verein, ist besonders bei Familien und Jugendlichen sehr beliebt. Inmitten einer Parkanlage liegt der See umgeben von Sandstrand und Wiesen. Während die Kinder im Sand buddeln, Burgen oder Wasserstraßen bauen, können sich die Größeren auf dem Beachvolleyballfeld auspowern oder Beachsoccer spielen. Auf ausgewiesenen Plätzen darf nach Anmeldung sogar gegrillt werden. Das Kennel-Bad bietet außerdem die Möglichkeit zum Zelten.

Stand-Up-Paddling

© Joachim BergerStand-Up-Paddeling an der Okercabana

Der Sommer ist natürlich auch die Zeit der Wassersportler. Für alle Experimentierfreudigen gibt es den Trendsport Stand-Up-Paddling, bei dem man stehend auf einer Art Surfbrett über das Wasser paddelt. Diese Sportart geht auf polynesische Fischer zurück, die sich in ihren Kanus stehend fortbewegten. Stand-Up-Paddling stärkt die Rücken-, Bauch- und Oberkörpermuskulatur und trainiert das Gleichgewicht. Die Okercabana hat den Trendsport nach Braunschweig geholt. Ab Juni 2016 ist Stand-Up Paddeln auch beim Rasensportvereins (RSV) Braunschweig möglich. Während der Sommermonate ist das SUP-Schnupperpaddeln für Anfänger und Neugierige möglich.

Kühle Orte besuchen

Braunschweiger Kirchen

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/TaylorSt. Katharinen (innen)

Wenn Sie der sommerlichen Wärme entkommen möchten oder eine kühle Erholungspause vom Stadtrundgang oder Einkaufsbummel einlegen möchten, besuchen Sie eine der Braunschweiger Innenstadtkirchen. Im Dom St. Blasii z.B. bieten Mitglieder der Domführer Gilde regelmäßig kostenlose Führungen an. Den höchsten Turm trägt die St. Andreaskirche, bei klarem Wetter kann man von hier weit über die Grenzen der Stadt sehen. Die St. Michaeliskirche beeindruckt durch ihre historischen Glasfenster von 1901-1904. In der St. Magnikirche in Braunschweigs Fachwerkviertel leuchten, vor allem bei Sonnenschein, moderne Kirchenfenster. Gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise und finden Sie Ihre persönliche Lieblingskirche.

Café Kreuzgang in St. Ulrici-Brüdern

© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbHCafé Kreuzgang

Das Café Kreuzgang in St. Ulrici-Brüdern ist mit seinen Rosenbüschen und Blumenbeeten eine kleine Oase in der Innenstadt. Innerhalb der alten gotischen Mauern bietet das Café dank der bunt bemalten Kreuzgangfenster und des hohen Gewölbes ein überraschend gemütliches Ambiente, in dem es auch bei heißen Temperaturen angenehm kühl bleibt, Sie aber auch bei Regen trocken sitzen.

Braunschweiger Museen

© Foto: Marek KruszewskiDer Thronsaal im Schlossmuseum Braunschweig mit dem Thronsessel, einer Leihgabe des Braunschweigischen Landesmuseums.

Museumsräume sind an heißen Tagen eine willkommene kühle Oase. Sind Sie mit Kindern unterwegs, liegen Sie mit dem Naturhistorischen Museum richtig. Erwachsene haben die Qual der Wahl oder müssen mehrere Museumstage einplanen. Ob Gemälde, Fotografien, moderne Kunst oder alte Werke, Musikinstrumente, Keramiken, Münzen und und und... - Im Oktober 2016 wurde das Herzog Anton Ulrich-Museums neu eröffnet. Das Museum ist eines der ältesten Museen Europas.