EN

Sommer in Braunschweig

Sommer in Braunschweig – Urlaubsgefühl in der Löwenstadt: Dafür sorgen einladende sonnige und grüne Plätze am Ufer der Oker, in den Parks, am See oder im Freibad, der Besuch einer Veranstaltung im Freien oder einfach ein kühles Getränk in einem der vielen Braunschweiger Straßencafés. Bei einer gemütlichen Okerfahrt können Sie feststellen, wie sehenswert Braunschweig auch vom Wasser aus ist. Und im Sommer ist ein Ausflug nach Riddagshausen mit seinem üppig grünen Klostergarten besonders lohnenswert.

Veranstaltungen Open-Air

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH / D. Möller

Die Löwenstadt hat viel anzubieten, mit dem sich der Sommer unter freiem Himmel so richtig genießen lässt. Ob Kino, Festival, Musical oder Konzert, ob allein, zu zweit oder mit vielen Freunden – für jeden gibt´s das passende sommerliche Angebot. Im Veranstaltungskalender finden Sie alles auf einen Blick.

Dein Sommer – deine Innenstadt

© Braunschweig Stadtmarketing / Daniel Möller

Der Sommer ist da und in der Löwenstadt kommt Urlaubsstimmung auf: Verschiedene Sommeraktionen bringen Spaß und Erholung in die Innenstadt. Von einem Garten in der Stadt über eine Rollschuhdisco bis zum Dinner in White erwarten Sie bis Ende August abwechslungsreiche Aktionen in der Löwenstadt, die im Rahmen des Förderprogramms „Perspektive Innenstadt!“ umgesetzt werden. 

Geführte Okerfahrten

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller)

Ausflugsfahrten mit Stadtführung und unterhaltsamen Geschichten oder Floß- und Kahnfahrten tagsüber oder in den Abendstunden mit dem passenden kulinarischen Angebot: Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH vermittelt zahlreiche Touren auf der Oker, bei denen Sie Braunschweig vom Wasser aus kennenlernen können.

Individuell und aktiv auf der Oker

Paddeln auf der Oker© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald Grote

Wer es sportlich mag, begibt sich mit dem Tretboot oder Kanu auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu Wasser. Wie ein Ring umschließt der Fluss Oker mit seinen grünen Uferanlagen die Innenstadt. Bei einer Fahrt auf dem kleinen Flüsschen werden Sie entdecken, dass Braunschweig auch von der Wasserseite aus sehenswert ist. Sie fahren durch grüne Landschaft, entlang stattlicher Bäumen und genießen den Anblick prächtiger Villen und verträumter Gärten.

Geführten Touren mit dem Fahrrad oder Segway.

Segway: Grüne Tour© H. Wohllebe, 6-way

Erkunden Sie Braunschweig und seine Umgebung ganz bequem mit den geführten Touren per Fahrrad oder Segway. Ob durch Parks, die Innenstadt oder entlang der Oker, auf den Touren erhalten Sie vielfältige Informationen über die Kultur und Geschichte der Löwenstadt.

Mit dem Fahrrad Braunschweig und das Umland entdecken

mit dem Fahrrad unterwegs© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Sascha Gramann

Braunschweig und die Region sind für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer aller Altersgruppen sehr attraktiv. Nicht nur die Innenstadt ist mit dem Fahrrad schnell erreicht, auch das Braunschweiger Umland lässt sich ideal auf zwei Rädern erkunden. Das Radroutennetz in und um die Stadt lädt zu spannenden Radtouren mit der ganzen Familie ein und bietet viele Ausflugsziele.

Grünanlagen und Parks laden ein

Frühlingswiese am Stadtrand von Braunschweig© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald Grote

Grünanlagen und Parks sind an heißen Sommertagen eine wohltuende Oase. In Braunschweig gibt es eine Reihe schöner Grünanlagen in unmittelbarer Nähe der Stadt oder auch am Stadtrand, die aber gut mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.

Riddagshausen: Zwischen Fischteichen und Klostergarten

Kloster Riddagshausen© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / David Taylor

Besonders im Sommer ist ein Streifzug durch Braunschweigs Fachwerkstadtteil Riddagshausen lohnenswert, wenn Sie entlang der Teiche und innerhalb der Mauern der Klosterkirche kühlen Schatten finden. Bei einem Rundgang über das Klostergelände mit der imposanten Kirche und dem liebevoll angelegten Klostergarten fühlen Sie sich garantiert in vergangene Zeiten zurückversetzt. Runden Sie Ihren Ausflug mit einem Besuch des Zisterziensermuseums ab und stärken Sie sich anschließend im Café „Teetied“, denn von hier aus können Sie die Tour sehr gut mit einem Spazierweg durch das direkt angrenzende Naturschutzgebiet fortsetzen. Fernglas nicht vergessen, denn mit etwas Glück können Sie in der Teichlandschaft zahlreiche Vogelarten entdecken.

Gastronomie im Freien

Gemütlich sitzen im Magniviertel© Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Gerald Grote

Braunschweig verfügt über eine lebendige und abwechslungsreiche Gastronomieszene. Im Sommer bieten zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants in der Löwenstadt auf schönen Plätzen und in vielen Straßen Tische und Stühle im Freien an.

Im Gastronomieverzeichnis sind die Einrichtungen mit Außensitzplätzen besonders gekennzeichnet.

Strandfeeling hoch über Braunschweigs Dächern

Über den Dächern der Stadt: Sonnendeck Süd© Foto: Braunschweig Stadtmarketing

Auf dem Sonnendeck "Soldekk" können Sie mit den Füßen im Sand spielen und stilecht in Loungemöbeln oder Liegestühlen den Sonnenuntergang genießen. Hier kommt auch mal ein laues Lüftchen auf und Sie sind ganz weit weg vom Asphalt der Stadt.

Löwenstadtblog: Genuss am Wasser

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Ob innenstadtnah direkt an der Oker, idyllisch gelegen am Südsee oder bei einem Ausflug nach Riddagshausen – lesen Sie im Löwenstadtblog wo Sie in Braunschweig gemütlich am Wasser essen gehen können.

Café Kreuzgang in St. Ulrici-Brüdern

Café Kreuzgang© Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Das Café Kreuzgang in St. Ulrici-Brüdern ist mit seinen Rosenbüschen und Blumenbeeten eine einladende grüne Oase mitten in der Innenstadt. Innerhalb der alten gotischen Mauern bietet das Café mit den bunt bemalten Kreuzgangfenstern und dem hohen Gewölbe ein sehr gemütliches Ambiente, in dem es auch bei heißen Temperaturen angenehm kühl bleibt.

Joggingstrecken

Läufer im Bürgerpark© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

In Braunschweig sind attraktive Laufstrecken ohne weite Wege erreichbar. Ob entlang der Oker, durch Parks oder durch das Naturschutzgebiet – das Braunschweig-Blog stellt verschiedene Strecken mit unterschiedlicher Länge vor.

Disc-Golf

Disc Golf im Park© iStock/jarih

Disc-Golf ist eine junge Sportart für alle Altersgruppen und kann ganz spontan – mit und ohne Vorkennnisse – ausgeübt werden. Die Wurzeln liegen im allseits bekannten Frisbeespiel und werden mit dem Regelwerk des klassischen Golfspiels kombiniert. Im Westpark und im Bürgerpark steht der dafür benötigte Parcours zur Verfügung. Man benötigt zum Spiel lediglich eine Wurfscheibe und schon kann es los gehen.

Klettern und Bouldern

Lust auf ein gutes Ganzkörpertraining mit Überblick? Hoch hinaus geht es beim Klettern und Bouldern. Tanzen auf dem Drahtseil: Wessen Augen bei dem Gedanken zu leuchten anfangen, der darf sich im Hochseilgarten im Westpark (Öffnet in einem neuen Tab) ausprobieren. Gut gesichert durch die Baumwipfel zu spazieren, ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Die Fliegerhalle im Westpark (Öffnet in einem neuen Tab) bietet mit einem 1.650 Quadratmeter großen Außen- und Innenbereich beides an. Anfänger und auch erfahrene Kletterer kommen hier auf ihre Kosten und können sich so richtig schön auspowern. Das Greifhaus an der Hamburger Straße (Öffnet in einem neuen Tab) bietet in einer Halle das Bouldern, also das Klettern in Absprunghöhe ohne Seil, an.

Freibäder

In den Freibädern und Hallenbädern der Stadtbad Braunschweig GmbH, zu denen auch die Wasserwelt gehört, können Sie Ihre Freizeit entweder sportlich verbringen oder mal so richtig entspannen. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten zum Baden, Schwimmen, Saunieren in den Braunschweiger Bädern, ob bei Sonne im Freien oder bei Regen in der Halle – Spaß garantiert!

Heidbergsee

Der Heidbergsee entstand durch den Kiesabbau in den 1950er Jahren. Er besteht aus zwei Kiesteichen und ist beliebtes Ausflugsziel für Jugendliche und junge Familien. Der Sandstrand und die umgebenden Wiesen sind zum Spielen und Toben bestens geeignet. Seit Juli 2020 ist das Baden in den städtischen Bereichen der Badestelle zugelassen.

Kennel-Bad

Das Naturbad Kennel-Bad, ein eingetragener Verein, ist besonders bei Familien und Jugendlichen sehr beliebt. Inmitten einer Parkanlage liegt der See umgeben von Sandstrand und Wiesen. Während die Kinder im Sand buddeln, Burgen oder Wasserstraßen bauen, können sich die Größeren auf dem Beachvolleyballfeld auspowern oder Beachsoccer spielen. Auf ausgewiesenen Plätzen darf nach Anmeldung sogar gegrillt werden. Das Kennel-Bad bietet außerdem die Möglichkeit zum Zelten.