Menü und Suche

St. Katharinen am Hagenmarkt

Fotostrecke (4 Bilder)

Der Hagenmarkt, Mittelpunkt des von Herzog Heinrich dem Löwen um 1160 gegründeten "Weichbildes" Hagen, wird überragt von der Pfarrkirche des Hagen, St. Katharinen. Mit deren Bau wurde im Anschluss an St. Martini und nach dem Vorbild des Domes zwischen 1200 und 1205 begonnen. Ursprünglich als vollständig gewölbte Pfeilerbasilika errichtet, wurde sie ab 1250 als gotische Hallenkirche umgebaut und mit großen Maßwerkfenstern ausgestattet. Charakteristisch für die Kirche ist der elegante Westbau mit seinen schlanken Türmen. Sehenswert ist die allmähliche Steigerung vom romanischen Untergeschoss zur filigranen Gotik der Glockenstuben. Zahlreichen Epitaphe (Totengedenktafeln) aus Renaissance und Barock sind kennzeichnend für die Katharinenkirche. Sie ist  seit 1528 evangelischen Pfarrkirche.

Kontaktinformationen

St. Katharinen am Hagenmarkt
Hagenmarkt 22
38100 Braunschweig
Stadtplan

Zu diesem Thema