Menü und Suche

Kaffee

Heimbs Kaffee (Foto: Heimbs Kaffee GmbH & Co. KG)

Morgens, mittags, abends – der verführerische Duft frisch aufgebrühten Kaffees lässt Genießerherzen höher schlagen. Zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants bieten in Braunschweig Genussvolles rund um die edle Bohne. Haben sie doch mit der Kaffeerösterei Heimbs seit 1880 einen fachkundigen Partner an ihrer Seite. Die jahrhundertlange Erfahrung und die herausragende Qualität der verwendeten Rohstoffe schmeckt man in jeder Tasse Kaffee.

 


Die Kaffeekultur blickt in Braunschweig auf eine lange Tradition zurück. Bereits 1714 eröffnete Franz Heinrich Wegener das erste Kaffeehaus in der Breiten Straße. 1880 wurde die Kaffeerösterei Heimbs gegründet. Diese verfeinert bis heute die dunklen Bohnen zu aromatischem Kaffee und exportiert ihren Kaffee heute in die ganze Welt. In vielen Cafés der Löwenstadt wird der aromatische Kaffee in seinen zahlreichen Varianten serviert.

Werbeblatt, das bis 1955 den Sendungen an Kunden beigelegt wurde (Quelle: Heimbs)
Werbeblatt, das bis 1955 den Sendungen an Kunden beigelegt wurde
(Quelle: Heimbs)

Historie*: Kaffee in Braunschweig

 

1880:  Ferdinand Eichhorn gründete in Braunschweig ein „Spezialgeschäft Kaffee und Thee“.

1920: Carl Heimbs wird Teilhaber.

1925: Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes in der Region Braunschweig-Hannover.

1934: Nachdem Ferdinand Eichhorn verstirbt, erhält der Kaffee den Markennamen Heimbs.

1944: In der Nacht vom 14. zum 15.Oktober werden bei dem katastrophalen Bombenangriff auf Braunschweig die Firmengebäude vollständig zerstört.

Werbeanzeige, vermutl. um 1950 aus einer Tageszeitung im Braunschweiger Raum (Quelle: Heimbs)
Werbeanzeige, vermutl. um 1950 aus einer Tageszeitung im Braunschweiger Raum
(Quelle: Heimbs)

 

1950: wird das neue Betriebsgebäude am Rebenring 30, Braunschweig eingeweiht. Dort befindet sich noch heute der Sitz der Firma.

1954: Heimbs entwickelt ein neues Röstverfahren: das aerotherm-Röstverfahren. Dabei werden die Kaffeebohnen in einem indirekt erhitzten Luftstrom verwirbelt und schonend geröstet. Ohne Berührung mit heißen Metallteilen, die das Röstergebnis beeinträchtigen würde, schweben die Bohnen gleichsam in der Luft und werden so von außen nach innen gleichmäßig durchgeröstet. Durch die längere Verweildauer im heißen Luftstrom können die Kaffeebohnen ihre köstlichen Röstaromen nuancenreich entfalten, und laufen dabei zu keinem Zeitpunkt Gefahr zu verbrennen. Das Ergebnis: Kaffeeliebhaber schätzen den vollendeten Geschmack des Kaffees, der selbst säureempfindlichen Genießern ein bekömmlich-sinnliches Vergnügen bereiten.

1965: Konzentration des Vertriebs auf die Gastronomie.

1971: Das Sortiment von Heimbs wird erweitert um Trinkschokolade und Spezialitäten.

1999: Mit Allegretto wird eine eigene Marke für den Bereich Kolbenkaffee eingeführt.

* Quelle www.heimbs.de

Reiseangebot für Individualreisende und Gruppen

Stadtführungen