EN

Vermittlung erzieherischer Hilfen

Die Erziehung und Sorge für ein Kind nehmen in erster Linie die Eltern wahr. Mitunter können jedoch ergänzende Hilfen des Staates bei der Erziehung notwendig werden.

Beschreibung

Bei Problemen bei der Erziehung Ihrer Kinder überlegen wir gemeinsam mit Ihnen, wo das Problem liegt und welche Hilfen in Ihrem Fall geeignet sind. Vieles werden Sie nach Gesprächen mit uns selbst lösen können. Wenn das nicht klappt, informieren wir über weitergehende Hilfsmöglichkeiten.

Folgende Hilfen können dann auf Antrag gewährt werden:

  • Soziale Gruppenarbeit mit Schulkindern, Hausaufgabenbetreuung:
    Im Einzelfall können wir Unterstützung durch Gruppenförderung anbieten.
  • Erziehungsbeistandschaften, sozialpädagogische Einzelbetreuung, sozialpädagogische Familienhilfe, Integrationshilfe für junge Erwachsene:
    Sozialpädagogen unterstützen durch eine längerfristig angelegte Beratung und Begleitung und lösen gemeinsam mit Ihnen die Probleme vor Ort
  • Tagespflege, sonderpädagogischer Hort:
    Manche Kinder benötigen tagsüber besondere Betreuung oder Förderung.
  • Pflegestelle, Heim, Jugendwohnung, Mutter-Kind-Einrichtung, betreutes Wohnen von jungen Erwachsenen:
    Reichen Beratung und Hilfen nicht aus, kann es sinnvoll sein, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene oder junge Mütter mit Kind für eine begrenzte Zeit in einer geeigneten Einrichtung unterzubringen und dort besonders zu fördern.

Details

Kontakt

Downloads / Links