Menü und Suche

Neues aus Wirtschaft & Wissenschaft

9. Gründungstag

9. Gründungstag

Das Gründungsnetzwerk Braunschweig lädt am Freitag, 21. September, Gründungsinteressierte aus Braunschweig und der Region ab 15 Uhr zum 9. Gründungstag in den Wichmannhallen ein.

Beratung für Kreative

Beratung für Kreative

Kultur- und Kreativschaffende erhalten am Dienstag, 25. September, 14 bis 17 Uhr, in der Galerie einRaum5-7 eine kostenlose Projektberatung durch Stadt und Wirtschaftsförderung.

Ministerin zu Besuch

Ministerin zu Besuch

Die niedersächsische Europaministerin Birgit Honé hat im Rahmen ihrer Sommerreise den Forschungsflughafen Braunschweig besucht und sich ein Bild von dem innovativen Cluster gemacht.

Forschungspreis

Forschungspreis

Der Pionier der Gravitationswellenforschung, Prof. Dr. Karsten Danzmann, erhält den mit 30.000 Euro dotierten Braunschweiger Forschungspreis 2018.

Preis für Recyclingprojekt

Das Projekt „solvoPET“, an dem die TU Braunschweig mit zwei Instituten beteiligt ist, hat den erstmals verliehenen Innovationspreis Niedersachsen in der Kategorie Wirtschaft gewonnen.

Scheinselbstständigkeit vermeiden

Das Thema Scheinselbstständigkeit steht im Mittelpunkt des nächsten Gründerforums der Braunschweig Zukunft GmbH am Donnerstag, 27. September, 18 Uhr, im Technologiepark Braunschweig.

Geld für KreativRegion

Die Stadt Braunschweig fördert die Aktivitäten des Vereins KreativRegion im Jahr 2018 mit bis zu 50.500 Euro. Der Verein engagiert sich für die Vernetzung der kreativen Köpfe in der Region.

Digitale Zukunft

In den Wichmannhallen soll ein Digital Hub entstehen – ein Ort, an dem IT-Experten, Designer, Start-ups und etablierte Unternehmen Lösungen für die digitale Transformation erarbeiten.

Innovationen fördern

"Dreh- und Angelpunkt unseres Innovationsstandorts ist der Wissens- und Technologietransfer", so Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, der ein Drei-Säulen-Konzept vorschlägt.

Mehr Braunschweig-Bezug

Eine Studie im Auftrag der Braunschweig Zukunft GmbH analysiert die Online-Präsenz des Wirtschaftsstandorts Braunschweig. Ergebnis: Den meisten Webseiten fehlt ein Bezug zum Standort.

Digitales Parkleitsystem

Das Start-up AIPARK testet im Univiertel ein digitales Parkleitsystem. Die Stadt fördert das Projekt mit 10.000 Euro. Zudem zählt AIPARK nun zu den führenden Start-ups für Künstliche Intelligenz.

Gründungstag 2018

Beim Gründungstag am 21. September können Gründungsinteressierte mit den Experten und Beratern des Gründungsnetzwerks ins Gespräch kommen. Infos zum Programm:

Entrepreneurship Hub

Mit der Eröffnung des Entrepreneurship Hub gehen die TU Braunschweig und die Ostfalia Hochschule den nächsten Schritt auf dem Weg zu Gründerhochschulen.

MO.IN Matching-Abend

Die aktuellen Gründerteams des Start-up-Zentrums Mobilität und Innovation (MO.IN) stellten sich potenziellen Partnern sowie Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vor.

WLAN im Schwimmbad

Die Wasserwelt bietet mit BS Energy nun kostenloses WLAN an. Die Stadt Braunschweig setzt in ihrem WLAN-Konzept auf derartige Initiativen, um das öffentliche WLAN-Netz auszubauen.

Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher kommt

Die Forschungslandschaft in Braunschweig wird um eine weitere Einrichtung reicher. Die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) hat sich verbindlich für Braunschweig als Standort für das Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und -systeme und die Ansiedlung an der Hermann-Blenk-Straße entschieden.

Initiative Digitalmentoren

Auf Initiative von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und weiteren Partnern sollen Schulungen Unternehmen, Dienstleister, Einzelhändler und Gastronomen bei der Digitalisierung unterstützen.

WLAN-Netz erweitert

Das öffentliche WLAN "BS|HotSpot" steht Innenstadtbesuchern nun in der gesamten Fußgängerzone sowie in Teilen des Magniviertels kostenlos zur Verfügung.

Innovationen beflügeln

Die Braunschweig Zukunft GmbH hat auf 350 m² im Lilienthalhaus den Innovationsflügel eingerichtet. Mehr über das Technologiezentrum für junge Unternehmen der Luft-, Raumfahrt und Verkehrstechnik:

Digitale Fabrik

Die TU Braunschweig hat das "Center of Excellence for Lean Enterprise 4.0" für ein durchgängig vernetztes Unternehmenssystem unter Berücksichtigung der Industrie 4.0 eröffnet.

„Fleets at Grid“

BS Energy hat einen der größten alternativen Firmenfuhrparks Niedersachsens. Eine Kooperation mit der TU Braunschweig stärkt nun den Forschungsstandort beim Thema E-Mobilität.

travipay ist beste App

Die App travipay, die auch beim Handyparken in Braunschweig zum Einsatz kommt, wurde vom Magazin Focus Money zur besten App in der Kategorie Mobilität – Unterkategorie Parken gekürt.