Menü und Suche

Quereinstieg meistern: Workshop unterstützt Wiedereinsteigerinnen bei der Berufsrückkehr

Die Kampagne „Motivation W“, die die Städte Braunschweig und Wolfsburg, die Landkreise Peine und Wolfenbüttel, die Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar und die Allianz für die Region GmbH Anfang August auf den Weg gebracht haben, unterstützt Frauen, die einen Weg zurück in den Arbeitsmarkt suchen. „Eine Chance kann der berufliche Quereinstieg sein“, sagt Annette Kuck, Projektmanagerin im Fachkräfte-Projekt „Stille Reserve“.

Der Workshop „Quereinstieg meistern“ am Donnerstag, 13. September, bietet eine Einführung in das Thema beruflicher Quereinstieg, stellt Branchen für Quereinsteigerinnen vor und zeigt Beispiele für gelungene Wege zurück ins Berufsleben. „Mit Blick auf den zunehmenden Fachkräftemangel betrachten regionale Unternehmen das Potenzial von Quereinsteigenden zunehmend als Chance, um den Personalbedarf zu decken“, so Jörg Meyer, Prokurist der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft.

Der Workshop findet von 9:30 bis 12:30 Uhr im Coworking Space, Wilhelmstr. 74, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen richten Interessierte bitte per E-Mail an
hallo@dein-beruflicher-wiedereinstieg.de oder telefonisch an die Allianz für die Region GmbH unter (05 31) 12 18 221.

Weitere Informationen unter www.dein-beruflicher-wiedereinstieg.de

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Ko-Finanzierer des Projekts sind außerdem die Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, die Landkreise Peine und Wolfenbüttel, die Städte Braunschweig und Wolfsburg. Projektträgerin ist die Allianz für die Region GmbH. Zu den Partnern, die das Projekt darüber hinaus begleiten, gehören unter anderem die Agenturen für Arbeit Helmstedt und Hildesheim, die Jobcenter der beteiligten Gebietskörperschaften, die Koordinierungsstellen Frau und Wirtschaft bzw. Beruf in Braunschweig und Wolfsburg, das Frauennetzwerk Südostniedersachsen sowie die Ländliche Erwachsenenbildung Niedersachsen e. V.