EN

Technologiezentrum "Innovationsflügel"

© Foto: Volksbank BraWo Projekt GmbHDas Lilienthalhaus am Forschungsflughafen Braunschweig

Die Volksbank BraWo Projekt GmbH realisierte mit Unterstützung der Forschungsflughafen Braunschweig GmbH und der Braunschweig Zukunft GmbH auf einem Grundstück direkt am Lilienthalplatz – gegenüber dem historischen Ensemble der Empfangsgebäude des Flughafens – als gemeinsames Projekt das Lilienthalhaus, das zentrale Besucher- und Dienstleistungszentrum für Luft-, Raumfahrt und Mobilität. Es bietet Dienstleistern, Ingenieurbüros und wissenschaftlichen Einrichtungen aus diesem
Bereich die Möglichkeit, im Zentralbereich des Forschungs- und Technologiestandorts tätig zu werden.

Technologiezentrum soll Innovationen beflügeln

© Foto: Hanno KeppelDas Lilienthalhaus bietet auf ca. 5.100 m² und vier Geschossen moderne und flexible Büroflächen.

Die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft hat auf rund 350 Quadratmetern im 2. Obergeschoss des Lilienthalhauses das Technologiezentrum "Innovationsflügel" eingerichtet. Es soll jungen bzw. kleinen Unternehmen aus der Luft-, Raumfahrt und der Verkehrstechnik optimale Arbeitsbedingungen in einem innovativen Umfeld bieten. Sie finden im Innovationsflügel hochwertige Büroflächen mit Glasfaseranschluss – auf Wunsch auch möbliert. Zudem stehen ein Besprechungsraum und moderne Präsentationstechnik zur Verfügung. Der Innovationsflügel steht neben Start-ups auch kleinen Unternehmen und Projektpartnern der wissenschaftlichen Einrichtungen am Forschungsflughafen offen. Zudem können einzelne Arbeitsplätze angemietet werden.

Dank der Begleitung und Unterstützung durch die Forschungsflughafen GmbH werden die Mieter in das international bedeutsame Mobilitätscluster am Forschungsflughafen eingebunden. So profitieren sie vom Campuscharakter des Gebietes am Forschungsflughafen und kommen mit potenziellen Partnern in Kontakt.

Die Mieter profitieren außerdem von vielen weiteren Vorteilen:

  • Kleine Teams haben die Möglichkeit, sich in einer besonders repräsentativen Immobilie in Top-Lagen einzumieten (=>Imageförderung) 
  • Zeit- und flächenflexible Mietverträge; Reduzierung des Fixkostenrisikos bei flächenmäßigem Erweiterungspotenzial
  • Sofortiger Markteintritt und damit Reduzierung von Zeit und Kosten
  • Überschaubare Planung sämtlicher mit der Büroanmietung verbundener Kosten
  • Konzentration auf das Kerngeschäft
  • Liquiditätsschonung (Investitionen in Mobiliar und Infrastruktur entfallen)
  • Anmietung von Konferenz- und Tagungsräumen im Lilienthalhaus
  • Attraktive Alternative zur klassischen Anmietung von Büroräumen, da das Fixkostenrisiko auf ein Minimum reduziert wird, das äußere Erscheinungsbild jedoch vollkommen repräsentativ ist

Kontaktadresse

© Foto: Braunschweig Zukunft GmbH/Sascha Gramann

Projektleiterin

Mobilitätscluster und Forschungsflughafen

Carola Meyer

Anschrift

Schuhstraße 24
38100 Braunschweig

Kontakt