Menü und Suche

Wissenschaftskalender

Ausstellungen, Wissenschaft, Reformationsjubiläum 2017

Im Aufbruch. Reformation 1517-1617

Restauratorische Arbeiten am Epitaph der Anna von Rautenberg, Foto: A. Pröhle, BLM

Mit einer Sonderausstellung erinnert das Braunschweigische Landesmuseum im Jahr 2017 an den Thesenanschlag Martin Luthers und die Ideen, die auch in Niedersachsen nicht folgenlos blieben.

In Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers realisiert das Braunschweigische Landesmuseum gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Abt Jerusalem in Braunschweig ein großes Ausstellungsprojekt an drei Standorten anlässlich des 500-jährigen Jahrestages der Reformation 2017. Die Ausstellungen sind vom 7. Mai bis zum 19. November 2017 zu sehen.

Globalisierung, Medienrevolution, ein neues Selbstverständnis - Begriffe, die nicht nur das 21. Jahrhundert prägen. Auch im 16. Jahrhundert nahmen die gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen und Veränderungen rasant Fahrt auf. Neben dem Buchdruck, dem aufkommenden Humanismus und der Aufklärung ebneten vor allem die Ideen und Thesen Martin Luthers Wege in eine neue Gesellschaft

Das Braunschweigische Landesmuseum zeichnet in der Sonderausstellung "Im Aufbruch. Reformation 1517-1617" ein Bild eines Jahrhunderts, in dem sich ausgehend von einer Idee die Gesellschaft, das politische Gefüge und die Struktur der Kirche tiefgreifend veränderte. Was musste passieren, damit eine Reformidee zur Spaltung der Kirche führte?

Im Braunschweigischen Landesmuseum präsentiert die Ausstellung auf rund 1000 m² einen Einblick in die 100 Jahre, die die Welt veränderten. Zahlreiche Objekte aus Kirchengemeinden in Niedersachsen und Leihgaben aus Europa und den USA veranschaulichen die Umbrüche, die in den folgenden Jahrhunderten nachwirkten.

In weiteren Ausstellungen im historischen Klostergebäude St. Aegidien und in St. Ulrici Brüdern können Besucherinnen und Besucher auf Spurensuche an historisch bedeutenden Orten für die Reformation in Braunschweig gehen.

Öffnungszeiten:
Braunschweigisches Landesmuseum
Vieweg-Haus und Ausstellungszentrum Hinter Aegidien
Di-So 10-17 Uhr, Mo geschl.

Standort Kirche St. Ulrici-Brüdern
Di-So 10-18 Uhr, Mo geschl.

Termine und Informationen

07.05.2017 - 19.11.2017, Di-So

Ort: Braunschweigisches Landesmuseum, Vieweg-Haus, Burgplatz, und Ausstellungszentrum St. Aegidien, Hinter Aegidien, sowie St. Ulrici-Brüdern, Alter Zeughof 3
Telefon: (05 31) 1215-0
Web: http://www.3landesmuseen.de
Ausführliche Informationen zum Reformationsjubiläum in Braunschweig
Eintritt: Erw./erm. 9 €/7 €, Kinder (6-17 Jahre) 4 €, freier Eintritt für Kinder bis 5 Jahre, Familienkarte 1 (1 Erw. + max. 3 Kinder) 11 €, Familienkarte 2 (2 Erw. + max. 3 Kinder) 18 €

Veranstaltungsreihe

Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen der Reihe:
Reformationsjubiläum 2017



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.