EN

Corona-Tests

© Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Regelmäßige Schnell-Testungen sind ein wichtiger Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie, denn sie erhöhen  die Sicherheit im gesellschaftlichen Miteinander. Bitte nehmen Sie die vielen Testangebote in Braunschweig wahr. Jede frühzeitig erkannte Infektion trägt dazu bei, die Pandemie noch besser in den Griff zu bekommen und auf dem Stand zu halten. 

Im Rahmen der Teststrategie gegen die Corona-Pandemie bietet die Stadt Braunschweig kostenlose Tests an. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich mindestens einmal pro Woche durch geschultes Personal kostenfrei mit einem Schnelltest (dem sog. PoC-Antigen-Schnelltest) auf Corona testen lassen. Diese kostenlosen Bürgertests können bei Bedarf auch täglich in Anspruch genommen werden. Wer das tun will, kann sich an die beteiligten Arztpraxen, Apotheken oder an ein vom Gesundheitsamt beauftragtes Bürger-Schnelltestzentrum wenden 

Was ist zu beachten?

  • Gehen Sie nur dann zum Schnelltest, wenn Sie keine Symptome haben und sich gesund fühlen. Fühlen Sie sich krank und haben Symptome wie Halsschmerzen oder Fieber, melden Sie sich bitte telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder unter 116 117.
  • Prinzipiell besteht die Möglichkeit, sich mindestens einmal pro Woche kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen. Sollte dieser positiv ausfallen, ist der daraufhin ausgelöste PCR-Test kostenlos.
  • Anlasslose PCR-Testungen aus nicht medizinischem Interesse, z. B. für Urlaubsreisen, aus privaten Gründen sind hingegen kostenpflichtig.
  • Das Ergebnis des Schnelltests ist 24 Stunden gültig.
  • Zudem gilt wie für alle Tests, dass das Ergebnis nur eine Momentaufnahme darstellt. Daher sollten Sie auch bei einem negativen Ergebnis umsichtig bleiben und die AHA+L+A-Formel einhalten.

Wo kann man sich testen lassen?

  • Eine Übersicht der kostenfrei testenden Apotheken und Schnelltestzentren finden Sie hier. (Kein Anspruch auf Vollständigkeit.)
  • Darüber hinaus bieten auch Arztpraxen kostenfreie Schnelltests an. Diese Praxen sind auf der Webseite der Ärztekammer Niedersachsen zu finden. In dem Formular bitte bei „Ort“ Braunschweig eingeben und bei „Besonderheiten“ Corona-Schnelltest auswählen. 

Was tun bei einem positiven Schnelltest?

  • Sie sollten sich unbedingt isolieren, also Ihre Kontakte konsequent auf ein Minimum reduzieren und die AHA+A+L-Regeln, um das Risiko zu minimieren, andere anzustecken.

Die Mehrzahl der Ergebnisse von Schnelltests ist zwar korrekt. Doch Schnelltests sind nicht so zuverlässig wie PCR-Tests. Deshalb ist ein positives Ergebnis im Schnelltest durch einen PCR-Test zu bestätigen. Ihr Testzentrum wird Sie informieren. Alle Testanbieter vermitteln eine PCR-Testung direkt nach einem positiven Schnelltest, entweder vor Ort oder bei einem Kooperationspartner.

Sollte sich Ihr Testzentrum nicht bei Ihnen gemeldet haben,  dann kontaktieren Sie hierfür am besten telefonisch eine Arztpraxis oder melden sich erneut bei Ihrem oder einem anderen Testzentrum. Bis das Ergebnis vorliegt und das weitere Vorgehen geklärt werden kann, wird dringend angeraten, dass Sie Ihre Kontakte zu anderen Menschen soweit wie möglich reduzieren

  • Weitere Möglichkeiten einen PCR-Testung zu erhalten sind: Wenden Sie sich telefonisch an eine Arztpraxis oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117).
  • Bis zum Vorliegen des PCR-Ergebnisses, das im Labor festgestellt werden muss, gilt weiterhin: Isolieren Sie sich umgehend, reduzieren Sie konsequent Ihre Kontakte, um so das Risiko zu minimieren, andere anzustecken.

Was tun bei einem positiven PCR-Test?

  • Warten Sie ab, bis Sie kontaktiert werden.
  • Das positive Ergebnis des PCR-Testes wird durch das Labor dem Gesundheitsamt mitgeteilt. Das Gesundheitsamt informiert dann die getestete Person.
  • Wer die Coronawarn-App hat, kann das Ergebnis auch dort abrufen. Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. 

aktualisiert am 24. September 2021