EN

Wenn Sie helfen möchten oder Hilfe benötigen

Wenn Sie helfen möchten...

© Pixabay, CC0

Die Stadtverwaltung rät in der aktuellen Situation, insbesondere die sozialen Strukturen in der unmittelbaren Nachbarschaft zu stärken und zu festigen, die gegebenenfalls in der Hektik des Alltags verloren gegangenen Kontakte zur Nachbarin oder zum Nachbarn wieder mit Leben zu erfüllen und, wo nötig, direkte Hilfe anzubieten. Je kleiner der Mikrokosmos und bekannter das Gesicht, dem man Bargeld für den Einkauf für das Nötigste auf die Türschwelle legt, desto besser. Je mehr Menschen sich ihrer Nachbarn erinnern, diese von sich aus kontaktieren und ihnen ihre Hilfe anbieten, umso erfreulicher.

Aktuell ist das nachbarschaftlich getragene System in der Stadt noch stabil, und es besteht keine unmittelbare Eile, aber die Stadt möchte die Freiwilligendienste schon jetzt dahingehend unterstützen, für einen steigenden Bedarf vorbereitet zu sein. Deswegen hat die Stadtverwaltung diese Seite eingerichtet.

Derzeit wurde eine zum jetzigen Zeitpunkt ausreichende Anzahl an Helfern erreicht. Gerne können Sie sich dennoch über das untenstehende Kontaktformular anmelden. Sobald Ihre Hilfe benötigt wird, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. 

Was tut die Stadt?

  • Sie sammelt die Angebote von Helfenden, um sie den Freiwilligendiensten nutzbar zu machen.
  • Sie nimmt die Angebote von Helfenden entgegen, um die Freiwilligendienste von den durch die Anmeldungen entstehenden Aufwand zu entlasten.
  • Sie sortiert die Hilfeangebote nach dem Wohnort der Anbieterin bzw. des Anbieters.

Wie können Sie in einem ersten Schritt helfen und Teil des Helferpools werden?

  • Wenn Sie sich nur anmelden, wenn Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben und Ihren Wohnsitz in Braunschweig haben.
  • Wenn Sie sich auf dieser Seite mit dem untenstehenden Formular registrieren, um die Freiwilligendienste von Doppelmeldungen und Anrufen zu entlasten.
    Bitte beachten Sie: Die Freiwilligendienste haben im Moment noch ausreichend Freiwillige, auf die sie zurückgreifen können. Wenn der Bedarf jedoch steigt,  vermittelt die Stadtverwaltung die hier registrierten zusätzlichen Helferinnen und Helfer an die Freiwilligendienste weiter - also auch Ihr Angebot.
  • Wenn Sie es ermöglichen können, regelmäßig zur Verfügung zu stehen; zum Beispiel einmal in der Woche.

Was Sie nicht tun sollen:

  • Bankgeschäfte erledigen
  • Medikamente besorgen
  • Alkohol und Zigaretten kaufen
  • Kinderbetreuung
  • Fahrdienste

Wie kann ich sonst noch helfen?

Wenn Sie Hilfe benötigen...

Wenn Sie Hilfe benötigen finden Sie nachstehend Links zu den Freiwilligendiensten.

Neben den Freiwilligendiensten stehen auch die Kirchengemeinden der Stadt über die Propstei der evangelischen Landeskirche und die Propstei der katholischen Kirchengemeinden ebenso wie der Rat der Muslime in Braunschweig für Unterstützungen zur Verfügung. Unten finden Sie Links zu den entsprechenden Internetseiten der Religionsgemeinschaften.