Nibelungen-Wohnbau-GmbH

Moderne Quartiersentwicklung für alle

© NiWo

Die Anforderungen an den modernen Wohnungsbau entwickeln sich immer schneller immer weiter. Für heutige Wohnbauunternehmen bedeutet dies, sie müssen über die aktuellen Bedürfnisse von Mietern hinausdenken und auch diejenigen zukünftiger Generationen im Blick haben. Dabei müssen sie in die Zukunft investieren und ihrer Zeit immer ein bisschen voraus sein. Die Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig ist sich seit langem bei der Planung von Neubauten, bei der Sanierung von bestehendem Wohnraum sowie bei der Entwicklung von neuen Mieterservices ihrer besonderen Verantwortung bewusst: Der Nachhaltigkeit und der Förderung des sozialen Miteinanders. 

Klima- und Umweltschutz in der Quartiersentwicklung

In der heutigen Zeit sind Strategien zum Klimaschutz aus der Quartiersentwicklung nicht mehr wegzudenken. Die Nibelungen-Wohnbau-GmbH arbeitet bereits seit mehreren Jahren an einem Mobilitätskonzept, das die verkehrsbedingten Umweltbelastungen in Braunschweig reduzieren und gleichzeitig den Mobilitätskomfort der Einwohner erhöhen soll. Dazu gehören Car-Sharing Angebote, Verleihsysteme für Fahrradanhänger und Einkaufshilfen auf Rädern sowie die Einrichtung von PKW-Stellplätzen, die um Ladestationen für Elektrofahrzeuge ergänzt werden können. Neben der Verkehrsplanung ist der Schutz des Lebensraums von Tieren und Pflanzen entscheidend für ein Wohnen im Einklang mit der Natur. Hier geht die Nibelungen schon seit Jahren neue Wege. Das Braunschweiger Wohnbauunternehmen pflegt seine Außenanlagen ohne Herbizide und sonstige Pflanzenschutzmittel und legt Streuobstwiesen sowie tausende Quadratmeter Wildblumenflächen an.

Vermietungen mit sozialem Anspruch

Als Vermieter hat die Nibelungen auch die Menschen im Blick, die in den Wohnungen des Unternehmens leben. In einer Zeit, wo sich verbindliche soziale Strukturen immer mehr auflösen und eine wachsende Zahl von Menschen vereinsamt, setzt die Nibelungen vielfältige Impulse zur Stärkung der Nachbarschaft wie beispielsweise Mieterfeste und die Einrichtung von Nachbarschaftstreffpunkten. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Nibelungen bei Angeboten, die älteren Menschen und Mieterinnen und Mietern mit Beeinträchtigungen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen sollen. 

© Nibelungen Wohnbau GmbH

Am Alsterplatz

Im Dezember 2020 schloss die Nibelungen das Bauprojekt „Am Alsterplatz“ mit einem Investitionsvolumen von knapp 40 Mio. EUR ab. Auf einer Fläche von fast 30.000 Quadratmetern sind mehr als 200 Wohnungen, Grün- und Spielanlagen sowie Geschäfte entstanden. Neben diversen barrierearmen und rollstuhlgerechten Wohnungen gibt es eine betreute Wohnpflegegemeinschaft, in der Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungs- oder Pflegebedarf ein Zuhause finden. Mittelpunkt des Quartiers ist der neu gestaltete Alsterplatz, ein großzügig gestalteter Platz mit Sitzecken, einer Ladenzeile, medizinischen Praxen und einem barrierefrei zugänglichen Café der Lebenshilfe, in dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen arbeiten. 

© Nibelungen Wohnbau GmbH

Lichtwerk-Höfe

Ebenfalls im Jahr 2020 stellte die Nibelungen 202 Wohnungen in dem rund 530 Wohnungen umfassende Quartier „Lichtwerk-Höfe“ im Norden Braunschweigs fertig. Die Lichtwerk-Höfe ermöglichen eine ideale Testumgebung für das Mobilitätskonzept der Nibelungen. Dafür sorgt die ausgezeichnete Infrastruktur des benachbarten Siegfriedviertels, gut ausgebaute Radwege sowie eine optimale Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Diesen Möglichkeiten hat die Nibelungen Bike- und Cars­haring-Angebote sowie Verleihsysteme für Fahrradanhänger und Einkaufshilfen hinzugefügt. Diverse PKW-Stellplätze können bei Bedarf um Ladestationen für Elektrofahrzeuge ergänzt werden.

Nordanger

Neben den Lichtwerk-Höfen errichten die Nibelungen und sechs weitere Wohnbauunternehmen auf einer ca. 4,4 Hektar großen Fläche ein weiteres Quartier mit insgesamt rund 500 Wohnungen in drei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäusern, Stadtvillen, gereihten Stadthäusern sowie einem achtgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus. Die von der Nibelungen errichteten Wohnungen sind zu hundert Prozent gefördert. Hinzu kommen Wohnpflegegemeinschaften sowie Wohnungen für Gruppen, die von sozialen Trägern betrieben werden.

Ansprechpartner

Torsten Voß

Geschäftsführer

Anschrift

Freyastraße 10
38106 Braunschweig

Kontakt

Tel.: 0531 30003359
Fax: 0531 30003350