Innovationsräume: Kreative Orte in Braunschweig

Javascript ist deaktiviert oder wird von Ihrem Browser nicht unterstützt. Daher wird Ihnen an dieser Stelle kein Video angezeigt. Sie finden das Video unter folgendem externen Link.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch Öffnen des Links die Website verlassen und eine Abfrage an YouTube geschickt wird.

Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Innovationsräume: Kreative Orte in Braunschweig

Durch Klicken wird das Video eingeblendet. Dabei werden Daten an YouTube übermittelt. Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

© BSM / Johannes Giering

Kreative Orte und ihre Akteur:innen sind zentrale Treiber für den Innovationsstandort Braunschweig. In der neuen Veranstaltungsreihe "Ortswechsel" stehen genau diese im Fokus. Die Reihe geht auf die 2020 veröffentlichte Studie „Kreative Orte und Räume, Kultur- und Kreativwirtschaft in Braunschweig“ (Öffnet in einem neuen Tab) zurück, die von der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg initiierte wurde. Eine zentrale Handlungsempfehlung an die Stadt ist, das Potenzial von kreativen Räumen und der Kultur- und Kreativwirtschaft in Braunschweig für die Entwicklung der Kulturlandschaft und des Innovationsstandortes durch mehr Sichtbarkeit zu stärken.

© BSM / Johannes Giering

Mit der Reihe „Ortswechsel“ ist hierfür ein Baustein gelegt: Sie stellt in den kommenden zwei Jahren kreative Orte vor und ermöglicht den nötigen Raum für Vernetzung zwischen Kreativschaffenden, der Stadtgesellschaft und der Wirtschaft. DIE H_LLE (Öffnet in einem neuen Tab) am Hauptgüterbahnhof machte den Anfang in der Reihe. Hier ging es am 30. September 2021 um die Fragen: Was ist Kreativität und wie entsteht diese? Und was bedeutet Kreativität in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft?

In der Studie wurden im Stadtgebiet Braunschweig vier Fokusräume mit hohem Maß an Innovationspotenzial identifiziert, in denen besonders viele kreative Orte und Betriebe der Kultur- und Kreativwirtschaft zu finden sind. Diese haben eine wichtige Schnittstellenfunktion, wenn es um die Innovationskraft von Unternehmen und die des Wirtschaftsstandorts geht: 

BSM / Johannes Giering

Die vom Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltete Reihe wird von der Stadt Braunschweig gefördert und von der Braunschweig Zukunft GmbH gemeinsam mit dem KreativRegion e.V. als Kooperationspartner unterstützt.