EN

Brueghel – Ein Meisterwerk restauriert

Herzog Anton Ulrich-Museum
7. November 2019 bis 17. Mai 2020

© Herzog Anton Ulrich-Museum, Foto: Claus Cordes

Das Herzog Anton Ulrich-Museum präsentiert in einer Sonderausstellung die neu restaurierte „Kreuztragung Christi“ von Pieter Brueghel dem Jüngeren und die Geschichte ihrer Wiederentdeckung.

Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert

Braunschweig und die Kunstwelt sind um ein Meisterwerk aus der Brueghel-Werkstatt reicher: nach mehrjähriger intensiver Bearbeitung kann das Herzog Anton Ulrich-Museum die erfolgreiche Restaurierung einer Darstellung der „Kreuztragung Christi“ von Pieter Brueghel dem Jüngeren verkünden, einem Mitglied der zweiten Generation der berühmten flämischen Künstlerdynastie. Das großformatige Gemälde aus dem Jahr 1629 schlummerte jahrhundertelang schwer beschädigt im Depot des Museums, die aufwändige und zeitintensive Restaurierung konnte erst durch die großzügige Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung realisiert werden. Ab dem 7. November 2019 wird das frisch restaurierte Gemälde erstmals in neuem Glanz der Öffentlichkeit präsentiert. Das Museum feiert den „neuen“ Brueghel mit einer Sonderausstellung, in der die Entstehungsgeschichte des Gemäldes und ein Blick hinter die Kulissen der aufwändigen Restaurierungsmaßnahmen thematisiert werden. Von der ersten Bestandsaufnahme bis zum letzten Pinselstrich kann das Publikum hautnah die Wiederherstellung eines fast 400 Jahre alten Kunstwerkes nachvollziehen – und sogleich live und in Farbe das Endergebnis des mehrjährigen Prozesses bestaunen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Montags geschlossen