EN

AIDS-Beratungsstelle / Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit

Ein mögliches Ansteckungsrisiko mit sexuell übertragbaren Infektionen einschließlich HIV und die Überlegung, Tests durchzuführen, werfen sehr persönliche Fragen auf. In einem Beratungsgespräch können Sie Fragen stellen, Unsicherheiten ausräumen, Ängste und belastende Gefühle ansprechen und damit die für Sie richtigen und tragfähigen Entscheidungen treffen.

Aktuelle Hinweise:

Die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit/Aidsberatung ist seit Anfang Juli 2021 wieder für die Bürger*innen geöffnet. Die Beratungs- und Untersuchungszeiten sind aktuell mittwochs von 13.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr. Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus findet keine offene Sprechstunde statt, d.h. Sie müssen sich bitte unter den Nummern 0531/470 7252 oder 0531/470 7253 anmelden und bekommen einen Termin. Bitte rufen Sie außerhalb der Beratungs- und Untersuchungszeiten an.

Zu Ihrem Termin kommen Sie bitte an den Haupteingang des Gesundheitsamtes und melden sich über die Sprechanlage. Sie werden dann von uns dort abgeholt. Verpflichtend ist das Tragen einer FFP-2-Maske, ein negatives Corona-Schnelltestergebnis nicht älter als 24 Stunden (oder der volle Impfschutz oder der Genesenenausweis und die 1. Impfung) und das Desinfizieren der Hände beim Betreten des Gebäudes.

Wir sind für Sie da, wenn Sie

  • Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen haben;
  • eine individuelle Beratung wünschen;
  • sich über Ansteckungswege und Schutzmöglichkeiten informieren möchten;
  • anonyme Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen durchführen lassen möchten (s. Preisliste),
  • HIV-positiv sind und Sie und /oder Ihre Angehörigen/PartnerInnen individuell Beratung und Unterstützung benötigen;
  • der Prostitution nachgehen;
  • Präventions- und Informationsveranstaltung zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen im schulischen und außerschulischen Kontext wünschen.

Beratungs- und Untersuchungszeiten

Tag Zeitraum Untersuchungsart
Mittwoch 13:00 bis 15:00 Uhr Blut-u./o. Abstrichuntersuchungen  (genital, oral, anal)
Freitag  10:00 bis 13:00 Uhr Blut-u./o. Abstrichuntersuchungen  (genital, oral, anal)

Außerhalb dieser Zeiten sind wir aufgrund von Teilzeitbeschäftigung nur eingeschränkt erreichbar.

Nieves Paz Mancebo

Kontakt

Weitere Informationen

Dipl.-Sozialpädagogin

Gabriele Knerr

Kontakt

Weitere Informationen

Dipl. Sozialpädagogin

Dörte Brück

Kontakt

Weitere Informationen

medizinische Fachangestellte

Wichtige Hinweise!

Wünschen Sie eine Beratung bzw. möchten sich auf HIV und/oder andere sexuell übertragbare Infektionen testen lassen, können Sie ohne Terminabsprache oder Voranmeldung zu den angegebenen Beratungs- und Untersuchungszeiten kommen. Nehmen Sie im Wartezimmer E.60 im Erdgeschoss Platz. Wir kommen auf Sie zu.

Die Tests auf HIV und/oder andere sexuell übertragbare Infektionen werden anonym durchgeführt. (Vergabe einer individuellen Code-Nr.). Für die Tests werden Gebühren erhoben (s. Preisliste). Die von Ihnen gewünschten Untersuchungen müssen im Voraus in bar oder mit EC-Karte bezahlt werden. Die Laborergebnisse liegen ca. nach einer Woche vor und werden ihnen persönlich mitgeteilt. Diese anonymisierten Laborbefunde werden Ihnen nicht ausgehändigt. Wünschen Sie eine Bescheinigung über die Testergebnisse, so stellen wir Ihnen gern eine namentliche Bescheinigung unter Vorlage des Personalausweises gegen Gebühr von € 5,00 aus.

Studie zu sexuell übertragbaren Infektionen

Das Gesundheitsamt nimmt an einer Studie des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes Hannover (NLGA) zu sexuell übertragbaren Infektionen (STI´s) teil, um Aussagen über die Verbreitung von STI´s treffen zu können. Bei Teilnahme an der anonym durchgeführten Studie bietet das NLGA für die Laboruntersuchungen vergünstigte Preise an. (s. Preisliste)

HIV-AK-Testvarianten

1. HIV-Antikörper/Antigen-Labor Test (CMIA-AK/Ag-HIV 1+2)

Ein HIV-Antikörper/Antigen-Test ist erst aussagefähig, wenn der Risikokontakt mit HIV 1 vor mindestens sechs Wochen stattgefunden hat. Eine Aussagefähigkeit des HIV 2, besteht mindestens nach zwölf Wochen. Für diesen HIV-Antikörper/Antigen-Test erfolgt die Blutabnahme in unserer Beratungsstelle. Das Blut wird von uns verschickt und im Labor des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes Hannover (NLGA) getestet. Bei nicht eindeutig negativem (reaktivem) Befund wird automatisch vom NLGA ein Betätigungstest durchführt. Die Testergebnisse liegen uns nach ca. einer Woche vor.

2. HIV-Antikörper Schnelltest (INSTI HIV-1-/HIV-2)

Unsere Beratungsstelle bietet neben dem o.g. HIV-Labortest auch einen HIV-Antikörper-Schnelltest an. Dieser Test kann erst drei Monate nach dem möglichen Infektionsrisiko eine Aussage treffen. Der HIV-Schnelltest wird in unserer Beratungsstelle durchgeführt. Das Testergebnis liegt einige Minuten nach der Blutentnahme vor und wird Ihnen persönlich mitgeteilt.

Ein nicht eindeutig negativer (reaktiver) Befund muss im NLGA in einem Bestätigungstest abgeklärt werden. Das Ergebnis des Bestätigungstests, liegt uns nach ca. einer Woche vor.

Kosten für die HIV- und STI-Untersuchungen



Blutuntersuchungen

 

regulärer Preis

Studienpreis

 

 

 

 

• HIV-AK-Schnelltest

(INSTI HIV-1-/HIV-2)

25,00 €

 25,00 €

HIV-AK/Ag-Test

(CMIA-HIV 1+2)

10,00 €

 10,00 €

Anti-HAV

(Antikörper auf Hepatitis-A- Viren)

15,00 €

  7,00 €

Anti-HBc

(Antikörper auf Hepatitis-B- Viren)

15,00 €

  9,00 €

HBs Ag

(Nachweis auf akute oder chronische  Hepatitis-B-Infektion)

15,00 €

  9,00 €

HBs-AK

(Antikörper-Bestimmung nach Hepatitis- B-Impfung)

15,00 €

 7,00 €

Anti-HCV

(Antikörper auf Hepatitis C-(Viren)

15,00 €

 9,00 €

TPPA

(Syphilis-Test)  

10,00 €

 6,00 €

 

Abstrichuntersuchungen

 

regulärer Preis

Studienpreis

 

 

 

 

 Chlamydien/Tripper

 (Kombinationstest)

 

 

   • Rachenabstrich

 

 30,00 €

 21,00 €

   • Abstrich vom Muttermund

 30,00 €

 21,00 €

   • Harnröhrenabstrich

 

 30,00 €

 21,00 €

   • Analabstrich

 

 30,00 €

 21,00 €

 

 

 

HPV high-risk-Typen

(Humanes Papillom-Virus)

 

   • Abstrich vom Muttermund 

33,50 €

12,00 €

   • Harnröhrenabstrich

 

33,50 €

12,00 €

   • Analabstrich

 

33,50 €

12,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonstiges:

namentliche Bescheinigung

5,00 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beratung und Unterstützung Prostituierter

Wir bieten Prostituierten ein individuelles Beratungs- und Unterstützungsangebot an:

  • anonyme und kostenlose Untersuchungen auf sexuell übertragbare Infektionen (STI´s)
  • aufsuchende Sozialarbeit am Arbeitsplatz (Streetwork)
  • Begleitung zu Behörden und Beratungsstellen
  • Dolmetscherinnen für Bulgarisch, Türkisch, Rumänisch, Spanisch; Polnisch und ggf. andere Sprachen

Präventionsveranstaltungen

Das Präventionsangebot mit Einheiten zu:

  • HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen
  • Übertragungswege und -risiken
  • Safer Sex-Empfehlungen
  • Mädchensprechstunde / Besuch beim Frauenarzt

richtet sich an:

  • Schulklassen ab der 7. Klasse
  • Jugendliche und junge Erwachsene in Bildungs- und Freizeiteinrichtungen
  • Multiplikatoren (z.B. Fortbildungsveranstaltung für Lehrer, Sozialpädagogen, Erzieher und andere Gruppen)

Das Präventionsangebot wird durch sexualpädagogische Methoden auf das Informationsbedürfnis und das Alter der Gruppe abgestimmt. Diese Veranstaltungen können sowohl in den Räumen des Gesundheitsamtes als auch in Räumen der jeweiligen Einrichtungen durchgeführt werden.

Kontaktadresse

Gesundheitsamt Braunschweig

Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit / AIDS-Beratung

Anschrift

Hamburger Straße 226
Erdgeschoss, Wartezimmer Raum E.60
38114 Braunschweig

Anfahrtsbeschreibung

mit der Straßenbahn
M1 + M2
Haltestelle Gesundheitsamt/Wasserwelt

mit dem Auto
Auf dem Grundstück stehen Parkplätze zur Verfügung.

Informationen in anderen Sprachen: