EN

Grundlagen

© Stadt BraunschweigBrückenkonstruktion im Bestand

Bestandsbauwerk

Die Fußgängerbrücke Hüttenwerke Schrotweg in Braunschweig wurde 1987
als 3-feldrige Balkenbrücke errichtet und überspannt die Oker von Nordwesten nach Südosten. Die Überbaukonstruktion besteht aus der Holzart Bongossi. Die beiden Hauptträger bestehen aus jeweils 3 übereinander, mittels Stahldübeln schubfest verbolzten Trägern. Die Verkehrslasten werden über den Bohlenbelag, den vier Reihen Längsträgern und den Querträgern auf die beiden außenliegenden Hauptträger übertragen. Die Haupt- und Querträger bilden mit den Di-agonalen den Aussteifungsverband gegenüber horizontalen Lasten. Weiterhin lagert die Brücke über vier Pfahlroste auf insgesamt zwölf Rammpfählen aus der Holzart Basralocus auf. Die Gesamtlänge der Brücke beträgt nach Übersichtsplan 80,00 m.

Grundlagen der Bestandsdokumentation sind:

  • Bauwerks-Datenblatt 1.30.13
  • Übersichtslageplan Bauwerk 1.30.13 vom 09.11.2009

Vermessung

Eine Vermessung im Planungsbereich ist durch die Stadt Braunschweig, FB Stadtplanung und Umweltschutz, Abteilung Geoinformation Stadtvermessung erfolgt. Hierbei wurden auch Querprofile des Okerlaufes im Bereich der Brücke sowie der zuführenden Wege und die Bestandsvegetation (Bäume) erfasst. 
Sollten weitere Vermessungsarbeiten (z.B. für Retentionsraumflächen) erforderlich werden, so wird das von der Stadt beauftragte Planungsbüro dies rechtzeitig schriftlich formulieren (evtl. mit Plananlage) und der Stadt übergeben. Die Verwaltung wird diese Vermessungsleistungen durch den städtischen Vermessungsdienst ausführen lassen und dem Planer anschließend zur Verfügung stellen.

Baugrundgutachten

Das Baugrundgutachten einschließlich Baugrunduntersuchungen (1. Bericht) wurde am 07.05.2020 und darüber hinaus eine Unterlage zur Baugrund- und Schadstoffuntersuchungen für den Wegebau (2. Bericht) am 25.03.2020 erstellt.
Eine weitergehende Gründungsberatung erfolgt im Zuge der Planung des Ersatzneubaus in enger Abstimmung zwischen Baugrundgutachter und Planer nach Vorliegen abgestimmter Varianten.

Wasserstände

Durch die Stadt Braunschweig, FB Stadtplanung und Umweltschutz, Abteilung Umweltschutz (UWB) wurden die Höhen sowie die Lage der relevanten Wasserstände mit E-Mail von 27.05.2020 wie folgt übergeben bzw. beschrieben:

  • Normalwasserstand    ~70,50 (Sommer) bis ~70,80 mNN
  • HQ20                 ~72,40 mNN
  • HQ100                ~73,10 mNN
  • HQextr               ~73,50 mNN


Zu Normalwasserstand ist anzumerken, dass ab Anfang April der Wasserstand monatlich um 10 cm abgesenkt wird, bis zum Wasserstand von ca. 70,50 mNN und ab September ein Wiederanstau (10 cm / Monat) auf 70,80 mNN erfolgt.