EN

Kanalbau

Die SE|BS hat ein umfangreiches Sanierungsprogramm und erneuert an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet die Kanäle, u.a. an der Querumer Straße, Sackring, Sonnenstraße/An der Martinikirche, Breite Straße, Heydenstraße und Jasperallee.

Querumer Straße© 2018 Stadt Braunschweig/ Daniela Nielsen

Querumer Straße

Seit August saniert die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) die Kanäle an der Querumer Straße.

Seit dem 18. Oktober ist die Querumer Straße zwischen Paul-Jonas-Meier-Straße und Johannes-Beste-Weg voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über Berliner Straße und Friedrich-Voigtländer-Straße ist ausgeschildert. Die Paul-Jonas-Meier-Straße bleibt weiterhin über die Berliner Straße erreichbar. Bis zum Johannes-Beste-Weg bleibt die Querumer Straße von der Friedrich-Voigtländer-Straße aus befahrbar. Die Zufahrt zu den Grundstücken wird weitestgehend aufrecht erhalten. Der Fußgänger- und Radfahrerverkehr wird durch entsprechende Baustellenabsperrungen gesichert an der Baustelle vorbei geführt. Die Vollsperrung dauert bis zum Frühjahr 2022 – mit dem dritten Bauabschnitt der Kanalsanierung (Ferdinand-Spehr-Straße bis Friedrich-Voigtländer-Straße) wird die Querumer Straße dann wieder halbseitig befahrbar sein. Den genauen Termin für den finalen Bauabschnitt gibt die SE|BS rechtzeitig bekannt.

Sackring© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Sackring - ABGESCHLOSSEN

Zwischen Tuckermannstraße und Kreuzstraße werden seit Ende April Kanalbauarbeiten ausgeführt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über die Ostseite des Sackringes geführt. Die Arbeiten laufen planmäßig und werden voraussichtlich im August beendet.

Sonnenstraße© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Rund um den Altstadtmarkt

Im innerstädtischen Quartier rund um den Altstadtmarkt werden seit Ende Mai im Auftrag der SE|BS und der BS|Netz umfangreiche Leitungsbauarbeiten ausgeführt. 

Verschiedene Teilabschnitte konnten bereits fertiggestellt werden, wie z.B. der östliche Teil der Sonnenstraße zwischen Güldenstraße und Scharrnstraße, die Querung der Güldenstraße während der Sommerferien sowie der westliche Teilbereich zwischen Güldenstraße und Echternstraße. Die Kanalbauarbeiten in der Steinstraße wurden im Dezember fertiggestellt und die Heydenstraße ist über ein Provisorium wieder befahrbar.

Im Schatten der Leitungsbauarbeiten wurden die beiden Bushaltestellen am Altstadtmarkt umgebaut. 

Im Vorgriff auf die Kanalbauarbeiten 2022 werden seit Mitte November Leitungsbauarbeiten der BS Netz in der Breiten Straße durchgeführt. Die Arbeiten in dem Quartier werden 2022 weiter andauern.

Jasperallee© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Jasperallee

Nach rund 120 Jahren „Dienst“ werden die alten Kanalrohre auf der Jasperallee von der Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) ausgetauscht. Zum Spätherbst 2021 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein und die rund 420 Kanalmeter einschließlich 18 erneuerter Hausanschlussleitungen in den Betrieb gehen.

Mit dem Beginn der Sommerferien wurde der zweite Bauabschnitt auf der Jasperallee eingerichtet. Die Jasperallee stadteinwärts wird im Abschnitt zwischen der Einmündung An der Paulikirche und dem Altewiekring/Hagenring vollständig für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Die bisher entfallenen Parkplätze auf beiden Seiten der Jasperallee sind seit Mitte Juli bereits wieder nutzbar. Mit Einrichtung des zweiten Bauabschnittes wird die BSVG die Jasperallee -stadteinwärts nicht mehr befahren. Aktuelle Informationen zur Fahrplanänderung unter

Steintorwall

Zwischen der Leonhardstraße und dem Löwenwall werden seit Anfang August Kanalbauarbeiten im Auftrag der SE|BS ausgeführt. Die Ein- und Ausfahrt vom Löwenwall kommend ist weiterhin über einen Fahrstreifen möglich.

Inlinermaßnahmen der SE|BS

Die SE|BS beabsichtigt außerdem Renovierungen im Kanalnetz mit einer Gesamtlänge von rund 2,8 km im Inliner-Verfahren. Dabei können Kanäle unter bestimmten Bedingungen in grabenloser Bauweise instandgesetzt werden.