EN

Kanalbau

© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Hamburger Straße

In der Hamburger Straße wird ab Mai der Regenwasserkanal vom Berufsbildungszentrum bis zur Siegfriedstraße erneuert.  Anschließend wird die Fahrbahndecke zwischen der Zufahrt zur A392 und der Siegfriedstraße saniert. Dabei wird der Verkehr einspurig über die Westseite der Straße geführt. Die Sperrung der stadtauswärtigen Fahrspuren wird genutzt, um zwischen Sackweg und Siegfriedstraße eine vom Land geförderte und durchgängige Radwegverbreiterung nach dem neuen Braunschweiger Standard herzustellen. Die Maßnahme wird voraussichtlich im Herbst 2022 abgeschlossen sein.

© 2019 Stadt Braunschweig/ Daniela Nielsen

Saarstraße

Die SE|BS erneuert die Kanalanlagen in der Saarstraße, von der Mettlacher Straße bis zum Saarplatz. Im Anschluss wird die Fahrbahndecke saniert. Die Arbeiten dauern von Juni 2022 bis voraussichtlich November 2023. Der Verkehr wird über die jeweils äußeren Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt. 

© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Goslarsche Straße

Die aus der Zeit um 1900 stammenden Kanalanlagen in der Goslarschen Straße werden zwischen Rudolfplatz und Sidonienstraße ab Mai 2022 bis in den Sommer 2023 erneuert. Dazu werden die Gas- und Wasserversorgungsleitungen in diesem Bereich ersetzt. Die Arbeiten werden unter wechselnden Verkehrsführungen stattfinden. 

© 2019 Stadt Braunschweig/ Daniela Nielsen

Schöppenstedter Straße

Die Kanäle, die teilweise noch aus dem Jahr 1895 stammen, werden auf ganzer Länge zwischen Fallersleber Straße und Steinweg erneuert. Die Arbeiten haben bereits begonnen und dauern voraussichtlich bis Mitte 2023. In den jeweiligen Bauabschnitten kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden. 

Querumer Straße

Seit August 2021 saniert die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) die Kanäle an der Querumer Straße.

Anfang Juli 2022 erfolgte die Freigabe des Verkehrs im Abschnitt zwischen Paul-Jonas-Meier-Straße und Berliner Straße. Nach Fertigstellung notwendiger Arbeiten zur Umverlegung einer Stromtrasse konnte im Juni mit der Erneuerung des Regenwasserkanals im nördlichen Bauabschnitt zwischen Ferdinand-Spehr-Straße und Friedrich-Voigtländer-Straße begonnen werden.

Im Rahmen der Arbeiten wird ab dem 6. Juli 2022 eine Vollsperrung der Querumer Straße zwischen Ferdinand-Spehr-Straße und Hausnummer 42 notwendig. Ferdinand-Spehr-Straße und Johannes-Beste-Weg sind dann von der Berliner Straße aus erreichbar. Ab Mitte August kann die Vollsperrung aufgehoben werden und die weiteren Arbeiten bis zur Friedrich-Voigtländer-Straße finden unter Einrichtung einer Einbahnstraße statt. In Fahrtrichtung stadtauswärts wird die Querumer Straße dann vorübergehend nur als Einbahnstraße befahrbar sein.

Die Fertigstellung der Baumaßnahmen ist im Herbst 2022 vorgesehen.

© Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Abgeschlossen: Breite Straße

Der Kanalbau in der Breiten Straße hat bereits begonnen und ist die Fortsetzung des Gesamtprojekts Sonnenstraße/An der Martinikirche, Breite Straße, Heydenstraße und Bushaltestelle Altstadtmarkt. Gleichzeitig erneuert die BS|Netz die Wasserversorgungsleitung in diesem Abschnitt. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Juli / Anfang August abgeschlossen. 

Inlinermaßnahmen der SE|BS

Die SE|BS beabsichtigt Renovierungen im Kanalnetz mit einer Gesamtlänge von rund 2,5 km im Inliner-Verfahren, dabei können Kanäle in grabenloser Bauweise saniert werden.