EN

Sachsendamm: Bau einer Ampelanlage

ABGESCHLOSSEN

Im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle Heidberg mit dem Sachsen- und Schlesiendamm ist eine neue Lichtsignalanlage in Betrieb genommen worden. Neben der langfristigen Reduzierung von Unfallgefahren ermöglicht sie eine effizientere und leistungsfähigere Abwicklung der Verkehrsströme. Weiterhin können die geänderten Verkehrsmengen, die sich durch die Bauarbeiten am Kreuz Süd voraussichtlich auch an der Anschlussstelle Heidberg ergeben, besser abgewickelt werden.

Zusätzlich wurden die Überwege und Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer nach modernem, barrierefreiem Standard ausgebaut, einschließlich separater Radverkehrssignale. Durch den Einbau von Induktionsschleifen an den Autobahnrampen, mit denen die Signalanlage beeinflusst werden kann, werden Rückstaus auf die Autobahn 36 verhindert.

Die Ampelanlage wird im laufenden Betrieb noch vervollständigt. So wird die Technik für Sehbehinderte noch ergänzt und anschließend zusammen mit den späteren Nutzern und dem Sehbehindertenverband in Betrieb genommen.