EN

Neubau der Okerbrücke Leiferde in Braunschweig

Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Okerbrücke Leiferde in Braunschweig

Für das oben genannte Bauvorhaben ist ein Planfeststellungsverfahren nach dem Niedersächsischen Straßengesetz (NStrG) eingeleitet worden.
Die Unterlagen lagen in der Zeit vom 5. bis 18. Februar 2020 aus. Die Auslegungsorte und -zeiten können der öffentlichen Bekanntmachung entnommen werden. Die Frist für das Vorbringen von Einwendungen endete am 3. März 2020.

Der ausgelegte Plan wurde ergänzt. Es erfolgt hinsichtlich der ergänzenden Unterlagen eine erneute Auslegung. Die vollständigen Unterlagen liegen vom 25. September bis 26. Oktober 2020 im Rathaus-Altbau, Platz der Deutschen Einheit 1, 38100 Braunschweig aus. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist zur Einsichtnahme in die Planunterlagen eine vorherige telefonische Terminabsprache erforderlich (Frau Sellmann, Tel. 05 31 / 470 2751). Vorrangig wird gebeten, die Unterlagen digital einzusehen. 

Ein Erörterungstermin ist angedacht für Januar 2021.

Die am Verfahren Beteiligten werden informiert, sobald aktuellere Informationen vorliegen.

Vorhabenträger der Baumaßnahme ist die Abteilung Straßen und Brücken des Fachbereiches Tiefbau und Verkehr der Stadt Braunschweig.


Ergänzender Kartierbericht und damit in Verbindung stehende Unterlagen (September 2020)

Ursprüngliche Unterlagen (2019 / Januar 2020)