EN

BraWoPark

Business Center© Business Center

Im Jahr 2010 erwarb die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg das am Braunschweiger Hauptbahnhof gelegene Postareal. Auf dem 75.000 m² großen Grundstück wurde im ersten Schritt 2011 das bei den Braunschweigern als „Toblerone“ bekannte Hochhaus mit Seitenflügeln (Business Center I mit 18.000 m²) komplett saniert (ca. 19 Mio. €) und zum neuen Verwaltungssitz der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg. Parallel wurde der vorhabenbezogene Bebauungsplan „Berliner Platz – Nordost“ zur Neuordnung der Flächen aufgestellt und im November 2013 als Satzung beschlossen. Das Shopping Center mit einer Gesamtfläche von ca. 18.500 m² (ca. 40 Mio. €) wurde parallel zur Bahntrasse im rückwärtigen Bereich des Areals errichtet. Das Business Center II mit 14.000 m² Gesamtfläche und 18 Geschossen (ca. 36 Mio.€) wurde direkt am inzwischen zu Willy-Brandt-Platz umbenannten straßenseitigen Bereich gebaut. Als städtebauliches Gegengewicht zur Toblerone wurde der gesamte Platzraum neu definiert und zum Impulsgeber für weitere städtebauliche Entwicklungen rund um den Braunschweiger Hauptbahnhof.

Business Center© Business Center

Das Investitionsvolumen betrug insgesamt ca. 130 Millionen Euro. Hierin enthalten sind Investitionen in Höhe von ca. 20 Mio. € für ein Hotel an der Nordseite des Bahnhofsplatzes und weitere 15 Mio. € für ein Business Center III, das den Abschluss des Gesamtensembles bilden soll.

Zu diesem Thema: