EN

St. Leonhards Garten

© Stadt Braunschweigstädtebaulicher Entwurf Prof. Brenner Berlin

Das Baudezernat der Stadt Braunschweig hat eine Planungs- initiative „Neues Wohnen“ in Braunschweig gestartet, um auch in Zukunft ein hochwertiges vielfältiges Wohnangebot vorzuhalten. Das Projekt St. Leonhards Garten stellt in Bezug auf die Planungsinitiative das Leuchtturmprojekt dar.

© Stadt Braunschweig

Die Planungsinitiative hat zum Ziel Wohngebiete zu entwickeln, in denen individuell gestaltete Häuser Bausteine eines übergeordneten städtebaulich gestalterischen-Gesamtkonzeptes werden. Zur Qualitätssicherung wurde daher ein Wettbewerb ausgelobt. Der ausgezeichnete städtebauliche Entwurf von Prof. Brenner aus Berlin ist die Grundlage für die städtebauliche Umsetzung. Die Vereinbarung gestalterischer Spielregeln und die Einrichtung eines Gestaltungsbeirats dienten als Qualitätssicherung und Steuerungsinstrument für die hochbaulichen Entwürfe. Das Thema Nachhaltigkeit spielte innerhalb von St. Leonhards-Garten jedoch nicht nur bei der hochbaulichen Realisierung eine Rolle. Auch eine soziale Nachhaltigkeit in Form von Baugruppen war das Ziel und wurde als Grundstein für funktionierende Nachbarschaften umgesetzt.

© Stadt BraunschweigBlick nach Süden

Der städtebauliche Entwurf wurde unter Berücksichtigung der bestehenden Blockrandbebauung konzipiert. Die entstandene städtebauliche Großform reagiert somit auf die vorhandene spezielle bauliche Situation. Die unverwechselbare Form bietet ein hohes Maß an Identifikation für die zukünftigen Bewohner.

© Stadt BraunschweigPlatzraum Mettler Landschaftsarchitektur gemeinsam mit zukünftigen Bewohnern entwickelt

Der zentrale Platzraum bietet neuen und alten Bewohnern den Quartiersmittelpunkt.

St.-Leonhards-Garten bietet durch die unverwechselbare städtebauliche Figur die intensive Öffentlichkeits-beteiligung während der Planungsphase und die damit verbundene Möglichkeit sich aktiv am Planungsprozess zu beteiligen ein hohes Maß an Identifikation.

© Stadt BraunschweigBlick nach Süden

Die Bildung von Baugruppen bot den einzelnen Bauherren die Möglichkeit die zukünftigen Nachbarn selbst zu bestimmen und im Laufe des Planungsprozesses höher kennenzulernen. Dieses Potenzial kann heute im alltäglichen Leben in Form von Nachbarschaftshilfe ausgeschöpft werden. Nach rund 3 Jahren Planungsphase wurde 2009 mit der baulichen Umsetzung von St. Leonhards Garten begonnen und ist inzwischen fertig gestellt. Viele seit 2006 am Planungsprozess betei-ligten Bauherren sind dem Projekt treu geblieben und haben ihre Häuser unter Berücksichtigung der gestalterischen Vorgaben realisiert.

© Stadt BraunschweigBlick nach Osten

Aufgrund der starken Nachfrage nach Grundstücken und Wohnungen in St.-Leonhards-Garten und die überwiegend positiven Rückmeldungen der neuen Bewohner wird das Projekt sowohl in städtebaulicher gestalterischer Hinsicht als auch in Bezug auf soziale Gesichtspunkte als Erfolgsmodell bewertet.