EN

Untersuchungsgebiet in Braunschweig

Die Untersuchung über das Vorkommen hygrophiler Heuschrecken in Braunschweig wurde auf 42 Flächen in verschiedenen Teilen der Stadt durchgeführt. Hierzu zählen Hondelage, Querum, Riddagshausen, Schapen, Thune, Veltenhof, Watenbüttel, Wenden und Flächen in der Nähe des Sandbaches.

Die ausgewählten Flächen sind auf der Karte in grün gekennzeichnet und umfassen Grünlandflächen, Sumpfbiotope und feuchte Gras- und Staudenfluren. Auch die angrenzenden Ränder der Flächen wurden mit betrachtet.