Menü und Suche

Natura 2000

Natura 2000 ist ein zusammenhängendes ökologisches Netz von Schutzgebieten in Europa, das dem Schutz und der Erhaltung von natürlichen und naturnahen Lebensräumen sowie gefährdeten wildlebenden Tier- und Pflanzenarten dient. Die Grundlage für die Bestimmung der Schutzgebiete sind die bereits 1979 beschlossene Richtlinie über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten, die EG-Vogelschutz-Richtlinie, und die Richtlinie über die Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, die Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie.

Im Rahmen der Umsetzung der FFH-Richtlinie waren von den Mitgliedstaaten der EU geeignete Gebiete zu melden, aus denen die Europäische Kommission eine Liste der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung erstellt hat. Für den Bereich der Stadt Braunschweig wurde im Jahr 2004 u. a. das FFH-Gebiet „Wälder- und Kleingewässer zwischen Mascherode und Cremlingen“ ausgewählt. Die europäischen Mitgliedstaaten sind rechtlich verpflichtet, die FFH-Gebiete in der Weise zu sichern, dass ein günstiger Erhaltungszustand gewahrt bzw. wiederhergestellt werden kann. Als Grundlage für das aufgrund der europarechtlichen Vorgaben notwendige Schutzgebietsausweisungsverfahren und für die zukünftige Betreuung und Pflege des Gebietes soll anliegender Erhaltungs- und Entwicklungsplan, wie er unter der Bezeichnung „Bewirtschaftungsplan“ in § 32 Abs. 5 BNatSchG vorgesehen ist, dienen.