EN

Wasser

Der Mensch besteht zu rund 65 Prozent aus Wasser. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Ohne Wasser verdursten wir nach drei bis vier Tagen. Ein Mangel an sauberem Wasser würde unsere Zivilisation gefährden.

Auch wenn das Sommerhalbjahr 2020 wie bereits 2018 und 2019 viel zu trocken war, haben wir in Braunschweig noch keinen Mangel an sauberem Wasser. Die Gewässer – die fließenden, die stehenden und das Grundwasser – müssen vor Verunreinigungen oder anderen nachteiligen Veränderungen geschützt werden.

Unsere Gewässer sind auch Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Erlebnisraum für uns Menschen. Wasser zieht uns magisch an und macht die Stadt attraktiv! Ziel ist es, die Gewässer im Stadtgebiet in einen möglichst guten ökologischen Zustand zu überführen.

Vom Wasser können zeitweise aber auch erhebliche Gefahren ausgehen. Starkregen kann jeden Ort in Deutschland treffen. Die Oker, die Schunter und die Wabe, aber auch in einigen Bereichen auch die Schölke können über die Ufer treten und Gebiete überschwemmen.

Die Ausweisung von Überschwemmungsgebieten, deren Freihaltung für den Wasserabfluss und den Wasserrückhalt aber auch die Aufstellung von Konzepten zum Hochwasserschutz und die Umsetzung baulicher Maßnahmen zum Hochwasserschutz an den Gewässern gehören zu den Aufgaben der Stadt.

Überschwemmungsgebiet der Schunter – neue vorläufige Sicherung mit größerer Ausdehnung!

© Stadt BraunschweigSchuntersiedlung am 20.Juli 2002

Das Land Niedersachsen hat das Überschwemmungsgebiet der Schunter neu berechnet und die vorläufige Sicherung am 12.05.2021 im Niedersächsischen Ministerialblatt bekannt gemacht. Das vorläufig gesicherte Gebiet hat in wesentlichen Teilen eine größere Ausdehnung, als das bisher mit Verordnung vom 17.09.2009 festgesetzte Überschwemmungsgebiet. Insbesondere sind große Teile der Schuntersiedlung, ein kleinerer Siedlungsbereich am Flachsrottenweg sowie Grundstücksbereiche an der Lüderitzstraße neu betroffen!

Der Fischpass ist im Bau

Der Wasserverband Mittlere Oker baut eine Fischaufstiegsanlage am Petriwehr in Braunschweig, um die ökologische Durchgängigkeit an dem Standort herzustellen. Des Weiteren wird das unter Denkmalschutz stehenden Wehr saniert. Im Video wird erklärt, warum die Maßnahme für die Fischökologie und die Freizeitnutzung so wichtig ist.

Javascript ist deaktiviert oder wird von Ihrem Browser nicht unterstützt. Daher wird Ihnen an dieser Stelle kein Video angezeigt. Sie finden das Video unter folgendem externen Link.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch Öffnen des Links die Website verlassen und eine Abfrage an YouTube geschickt wird.

Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Petriwehr in Braunschweig bekommt Fischkanupass

Durch Klicken wird das Video eingeblendet. Dabei werden Daten an YouTube übermittelt. Datenschutzinformationen und Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung.

© MZ-BS 2020

Schunter - Butterberg

Auf Grund des Antrags des Wasserverbandes Mittlere Oker vom 15. Oktober 2020 wurde der wasserrechtliche Planfeststellungsbeschluss für die Renaturierung der Schunter bei Rühme im Bereich Butterberg mit Nebenbestimmungen und Hinweisen am 29. Januar 2021 erteilt.

Im August 2021 hat der Wasserverband mit den Baumaßnahmen begonnen.

© Stadt Braunschweig



Kontakt

Inhaltsverzeichnis