EN

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2030

Braunschweig hat seit dem Frühjahr 2017 erstmals ein sogenanntes Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) aufgestellt, um die Ziele des im Juni 2016 beschlossenen Zukunftsbildes für Braunschweig mit Leben zu füllen. Das fertige Konzept wurde im November 2018 vom Rat der Stadt Braunschweig verabschiedet und befindet sich aktuell in der Umsetzung. 

Das ISEK dient der Verwaltung sowie den städtischen Gesellschaften als zentrale Arbeitsgrundlage. Bis 2030 sollen die im ISEK festgehaltenen Projekte realisiert werden. Die Leitziele sollen mit den benannten Maßnahmen und Rahmenprojekten in den kommenden Jahren erreicht werden.

 

Jährlich erscheinender Zwischenbericht zum ISEK

Entstehungsprozess des ISEK

Das ISEK Braunschweig 2030 ist das Ergebnis eines umfangreichen und mehrjährigen Prozesses, der in drei Phasen unterteilt war. 

Auftakt: Beschluss des Stadtrats zur Erarbeitung eines ISEK
Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat am 02.10.2012 die Verwaltung aufgefordert, die Arbeiten am Stadtentwicklungskonzept für Braunschweig voranzutreiben und den Ratsgremien Vorschläge hinsichtlich Inhalt, Struktur, Zeitrahmen und Finanzierung zu unterbreiten.

Phase 1: Grundlagenermittlung
Zur Vorbereitung des integrierten Stadtentwicklungsprozesses wurde 2014 eine umfangreiche Grundlagenermittlung von der Stadt Braunschweig beauftragt. Es wurden Planungsstände, Wissenslücken, Synergiepotenziale und Zielkonflikte zusammengestellt. Zudem wurden die 19 Stadtbezirke Braunschweigs betrachtet und räumlich-gestalterisch untersucht.

Phase 2: Leitbildentwicklung
2015 wurde das Dialogformat „Denk Deine Stadt“ mit der Zukunftsbildentwicklung
in Gang gesetzt. Die übergeordneten Fragestellungen des Zukunftsbildprozesses lauteten: „Wo(für) steht Braunschweig im Jahr 2030? Welche Ansprüche und Erwartungen willst Du bis 2030 erfüllt sehen?“. Bei der Beantwortung dieser Fragen haben Bürgerinnen und Bürger, Expertinnen und Experten mit der Verwaltung und dem Stadtrat gemeinsam gearbeitet. Die Diskussion wurde anhand von fachübergreifend angelegten Schwerpunktthemen geführt. Als Produkt eines breiten Dialogprozesses der Stadtgesellschaft ist das Zukunftsbild die Richtschnur bzw. der Orientierungsrahmen für die Stadtentwicklung und hat mittels des Ratsbeschlusses Mitte 2016 verbindlichen Charakter für Folgeplanungen erhalten.

Phase 3: Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzepts
Unter Fortführung des Dialogformats „Denk Deine Stadt“ wurde von 2016 bis 2018 ein Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet. Als Detaillierung des Zukunftsbildes wirkt das ISEK als Rahmen für die zukünftige Entwicklung der Stadt und hält dazu konkrete Maßnahmen – gebündelt in Rahmenprojekten – bereit. 

Referat Stadtentwicklung und Statistik

Strategische Projekte

Vanessa Grond
ISEK-Koordination und Angelegenheiten Regionalverband Regionalentwicklung

Anschrift

Langer Hof 6
38100 Braunschweig

Kontakt