EN

„Ein wichtiges Zeichen des Aufbruchs“: Oberbürgermeister Ulrich Markurth zum Sanierungsprojekt Ackerhof

Braunschweig, 08.09.2021 | Referat Kommunikation

© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat im Rahmen seiner Sommertour das Sanierungsprojekt Ackerhof der Borek Immobilien GmbH im Magniviertel besucht. Bei einem Rundgang über die Baustelle informierte er sich über den Sachstand.

"Es ist ein wichtiges Zeichen des Aufbruchs für die gesamte Innenstadt in schwierigen Zeiten, wenn nun das Ackerhofensemble saniert wird, um es wieder zu nutzen", sagte der OB. "Ich freue mich sehr, dass die lange leerstehenden historischen Gebäude wieder zu einem mit Leben erfüllten Schmuckstück des Magniviertels werden. Für dieses Engagement bin ich der Familie Borek sehr dankbar. Die konkrete Form des Sanierungsprojekts überzeugt, auch in denkmalpflegerischer Hinsicht. Flächenaufteilung und künftige Nutzung des Ackerhofs spiegeln die Struktur des Bestands wider, die einzelnen Gebäude des gewachsenen Ensembles bleiben gut erkennbar."

Die Kleinteiligkeit des Objekts bleibt weitgehend erhalten. Ins Erdgeschoss soll ein Gastronomiebetrieb einziehen, in den Obergeschossen sind mehrere separate Wohneinheiten geplant. Für das Gesamtkonzept ist es erforderlich, den Zugang und ein neues Treppenhaus für die Wohngeschosse neu zu errichten. Teilbereiche des Komplexes am Ölschlägern – überwiegend aus dem 19. Jahrhundert stammend und in sehr schlechtem baulichen Zustand -  wurden deshalb in Abstimmung mit dem Denkmalschutz abgebrochen. Die beiden Neubauten werden nicht als moderne Bauten erkennbar sein, sondern historisierend gestaltet.