EN

Das ist geschafft: abgeschlossene Bauprojekte 2021

Braunschweig, 15.11.2021 | Referat Kommunikation

Das Baugeschehen auf Braunschweigs Straßen war bzw. ist auch in diesem Jahr von der Erneuerung oder Instandsetzung zahlreicher Gleise, Straßen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen geprägt.

 

Die Vielzahl der Bauprojekte stellen eine Investition in die Infrastruktur unserer Stadt dar und sind auf die Investitionen der Folgejahre abgestimmt. Für Anlieger und Verkehrsteilnehmer ist die Abwicklung des ehrgeizigen und umfangreichen Bauprogrammes nicht ganz ohne Beeinträchtigungen und Einschränkungen möglich.

 

„Gemeinsam mit den Vorhabenträgern arbeiten wir an einer optimalen Baukoordinierung“, betont Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer. „Ganz ohne Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer geht es allerdings im Tiefbau nicht.“

 

Trotz der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie war auch diese Bausaison durch eine hohe Einsatzbereitschaft und außerordentliches Engagement aller am Bau Beteiligten charakterisiert. Wie in anderen Branchen auch, macht sich der Arbeitskräfte- bzw. Personalmangel bemerkbar.

 

Eine Vielzahl von Projekten konnte dennoch erfolgreich abgeschlossen werden, weitere befinden sich noch im Bau.

 

„Trotz dieser wirklich umfangreichen Investitionen in die Zukunft hatten wir über das Jahr gute und überwiegend entspannte Verkehrsverhältnisse. Besonders wichtig war uns, dass die Innenstadt durchgängig gut erreichbar war und ist. Das ist gelungen und wir haben beste verkehrliche Voraussetzungen für das Weihnachtsgeschäft und den Weihnachtsmarkt.“ zeigt sich Leuer zufrieden.

 

 

Abgeschlossene Projekte (Stand 15. November)

 

Neubau Sidonienbrücke

Die Arbeiten zum Neubau der Sidonienbrücke haben im Januar begonnen, im September wurde die Brücke fristgerecht fertiggestellt und konnte für Fußgänger und Radfahrer freigegeben werden. Aktuell laufen noch Restarbeiten

 

 

Kreisverkehr Hermann Blenk Straße 

Mitte April wurde mit dem Umbau der Kreuzung Hermann-Blenk-Straße -  Lilienthalplatz begonnen. Der erste Bauabschnitt wurde bereits Mitte Juli fertiggestellt. Aufgrund des guten Baufortschrittes konnten die Arbeiten vorzeitig im Oktober beendet werden.

 

Kanalbau Jasperallee 

Von Ende März bis Mitte Oktober wurden in mehreren Bauabschnitten -  Kanalbauarbeiten auf der Jasperallee zwischen der Wilhelm-Bode-Straße und dem Hagen-bzw. Altewiekring durchgeführt.

Die Arbeiten konnten vorzeitig beendet werden, so dass der Kraftfahrzeugverkehr einschließlich ÖPNV wieder uneingeschränkt die Jasperallee befahren kann.

 

Kanalbauarbeiten Sackring

Zwischen Tuckermannstraße und Kreuzstraße wurden von Ende April bis Anfang August Kanalbauarbeiten durchgeführt. Der Kraftfahrzeugverkehr wurde während der Ausführung der Arbeiten in beiden Fahrtrichtungen einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

 

Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Cyriaksring und Luisenstraße

Während der Osterferien wurde im Auftrag der BSVG die Kreuzung von Luisenstraße und Cyriaksring erneuert. Während der Ausführung der Arbeiten hat die BSVG einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Arbeiten wurden planmäßig durchgeführt, so dass die BSVG nach den Ferien den Stadtbahnbetrieb wiederaufnehmen konnte.

 

Gifhorner Straße

Während der Sommerferien erfolgten umfangreiche Gleisbauarbeiten auf und an der Gifhorner Straße im Auftrag der BSVG. 

 

Die Gleisquerung Schmalbachstraße wurde in den Sommerferien erneuert, ebenso der Gleisbereich in Höhe der Lincolnsiedlung.

Der Stadtbahnbetrieb konnte mit Beginn des neuen Schuljahres pünktlich wiederaufgenommen werden.

 

Außerhalb des Gleisbereiches dauern die Arbeiten in Höhe Lincolnsiedlung noch voraussichtlich bis Anfang Dezember an. Verkehrliche Beeinträchtigungen bestehen weder für den Kraftfahrzeugverkehr noch für Fußgänger und Radfahrer.

 

Im Schatten der Gleisbauarbeiten wurde während der Sommerferien die Fahrbahndecke auf einem Teilabschnitt der Gifhorner Straße zwischen Hansestraße und Osterbergstraße erneuert. Dem Kraftfahrzeugverkehr stand in beiden Fahrtrichtungen jeweils ein Fahrsteifen zur Verfügung.

 

Ebertallee- Querungshilfen

Von März bis Juni erfolgte in mehreren Bauabschnitten und an verschiedenen Teilbereichen der Ebertallee zwischen der Herzogin-Elisabeth-Straße und der Georg-Westermann-Allee – der Bau von Querungshilfen für Fußgänger und Radfahrer. 

 

Im Ganderhals

Aus Gründen der Verkehrssicherheit wurden unter Ausnutzung der Sommerferien - Straßenbauarbeiten zur Verkehrsberuhigung durchgeführt. 

 

Bushaltestellen 

Die Bushaltestellen Pappelallee in Bienrode und Tostmannplatz wurden während der Sommerferien bzw. im September niederflurgerecht umgebaut.

Die Arbeiten an den Bushaltestellen Im Seumel, Eutschenwinkel und Breitenhop erfolgen zurzeit und werden voraussichtlich im Dezember beendet und fertiggestellt.

 

 

 

                        Fortsetzung laufender Projekte:

 

Kreuz-Süd

Nach Aussage der Autobahn GmbH laufen die im September 2020 begonnenen Brückenbauarbeiten planmäßig und gehen zügig voran. 

Die Verkehrsteilnehmer haben sich gut auf die geänderte Verkehrsführung eingestellt, so dass die Kraftfahrzeugverkehre den Baubereich ohne große Einschränkungen passieren können.

 

Hintergrund ist der notwendige Neubau der Brücke B 4 über die A 39 im Kreuz-Süd, der bis zum Frühjahr 2024 andauern wird. Die Autobahn GmbH hat für diese Maßnahme eine eigene Internetpräsenz eingerichtet, die aktuell über die Fortschritte der Arbeiten und über die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen informiert: www.kreuz-bs-sued.de.

 

 

Kreisel Mascheroder Weg

Zum Bau des Kreisverkehrs im Bereich des Unfallschwerpunktes Mascheroder Weg/Senefelder Straße wurde mit Baubeginn im Juni - eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Stöckheim eingerichtet. 

Seitdem ist es nur möglich von der Autobahn 36 kommend, nach Stöckheim zu fahren. Eine Umleitung in Gegenrichtung ist über den Landkreis Wolfenbüttel (Salzdahlum, Mascherode zur Autobahn 36) eingerichtet. Das Gewerbegebiet Senefelder Straße ist während der gesamten Bauzeit über eine Baustraße erreichbar. 

Ziel ist es, die Arbeiten auf dem Mascheroder Weg noch in diesem Jahr fertigzustellen und dem Kraftfahrzeugverkehr aus Richtung Stöckheim die Zufahrt zur A 36 bzw. nach Mascherode wieder zu ermöglichen. Restarbeiten werden voraussichtlich noch bis Anfang 2022 andauern (z.B. Rückbau der Umfahrung).

 

Anschließend ist der geplante Neubau der Brücke Leipziger Straße/ Höhe der HEH Kliniken, der nach Aussage der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Wolfenbüttel (Nlstbv) Anfang 2022 beginnen wird, eingeplant. Mit Baubeginn wird die Leipziger Straße vollgesperrt, so dass die Zufahrt in Fahrtrichtung Innenstadt nicht mehr möglich sein wird.

 

Um dem Kraftfahrzeugverkehren aus Melverode und Stöckheim eine leistungsfähige Infrastruktur zur Verfügung stellen zu können, sind die Baumaßnahmen Kreisel Mascherode und Brückenbau zeitlich aufeinander abgestimmt. 

 

 

Rund um den Altstadtmarkt:

Seit Ende Mai laufen rund um den Altstadtmarkt umfangreiche Straßen- und Leitungsbauarbeiten verschiedener Auftraggeber. 

Verschiedene Teilabschnitte konnten bereits fertiggestellt werden, wie z.B. der östliche Teil der Sonnenstraße zwischen Güldenstraße und Scharrnstraße und die Querung der Güldenstraße während der Sommerferien. 

 

Die Arbeiten werden weiter bis ins Jahr 2022 andauern.

 

Während der Sommerferien wurde im Schatten der Leitungsarbeiten mit dem Umbau der beiden Bushaltestellen am Altstadtmarkt begonnen. Ende November ist mit der Fertigstellung der Bushaltestellen zu rechnen.

 

Die Arbeiten in der Steinstraße werden im Dezember beendet. Die Heydenstraße ist zwischenzeitlich wieder über ein Provisorium befahrbar. In der Breiten Straße haben die Arbeiten zur Verlegung der Wasserleitung im November begonnen. Die Breite Straße wurde mit Beginn der Arbeiten zur Einbahnstraße in Nord/Süd Richtung.

 

Aufgrund der Komplexität der Maßnahmen ist es weiterhin notwendig, wechselnde Verkehrsführungen in Abhängigkeit von Bauablauf einzurichten. 

 

 

Kanalbau Querumer Straße 

Seit August werden in der Querumer Straße Kanalbauarbeiten durchgeführt.

 

Zwischen der Berliner Straße und der Paul-Jonas-Meier Straße, wird der Kraftfahrzeugverkehr in beiden Fahrtrichtungen über die Ostseite geführt.

Die Durchfahrt der Querumer Straße von der Berliner Straße zur Friedrich-Voigtländer-Straße/Bevenroder Straße ist seit Mitte Oktober aus verkehrssicherheitsgründen nicht mehr möglich. 

 

Eine Umleitung ist in beiden Fahrtrichtungen über die Friedrich-Voigtländer-Straße eingerichtet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diesen Bereich großräumig zu umfahren, da es in den Verkehrsspitzen häufig zu erheblichen Rückstauungen des Verkehrs kommt. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen.

 

Berliner Straße/Kurzekampstraße

Seit Mitte Oktober werden auf der Berliner Straße in Höhe Einmündung Kurzekampstraße – Leitungsbauarbeiten für einen Fernwärme Hausanschluss durchgeführt. In stadteinwärtiger Fahrtrichtung steht dem Kraftfahrzeugverkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. 

 

Kanalbau Steintorwall

Die zwischen der Leonhardstraße und dem Löwenwall laufenden Kanalbauarbeiten werden planmäßig im November beendet. 

 

 

Kanalbauarbeiten Wiesental

Seit Ende September werden zwischen der Celler Heerstraße und der Schwedenkanzel (Veltenhof) Kanalbauarbeiten im Auftrag der SE|BS durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen im unterirdischen Bohrspülverfahren.

 

Aufgrund der Dimensionierung der Start- und Zielgruben zum Einziehen der Rohrleitung sowie der Vormontage der Druckrohrleitung musste die Straße Wiesental für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Es ist geplant die Arbeiten zum Jahresende abzuschließen.

 

Kanalbau-Kirchstraße

Seit Anfang August werden auf der Kirchstraße in Timmerlah- Kanalbauarbeiten ausgeführt. Bis Mitte September musste die Kirchstraße vollgesperrt werden, gegenwärtig ist eine Einbahnstraße in Nord/Süd Richtung eingerichtet. Die Arbeiten dauern noch bis in den Dezember an. Eine Umleitung ist ausgewiesen. 

 

Bundesallee -  Bau einer Querungshilfe

Im Kanzlerfeld werden für den sich im Bau befindlichen Supermarkt - Straßenbauarbeiten auf der Bundesallee durchgeführt. Durch Verschwenkung der Fahrstreifen läuft der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen nahezu uneingeschränkt.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Jahresende andauern.

 

 

Ausbau Glasfasernetz 

Seit dem Frühjahr dieses Jahres baut die Deutsche Telekom ihr Glasfasernetz in Braunschweig 

weiter aus. Die Verlegung von Glasfaserkabeln werden gegenwärtig im östlichen und westlichen Ringgebiet sowie im Ortsteil Ölper ausgeführt.

 

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind mehr als 80 km Glaserfaserkabel verlegt worden. 

Dabei kommt es zu zeitweiligen Einschränkungen des Verkehrs und Sperrung von Parkbuchten. Weitere Informationen unter www.telekom.de/glasfaser-braunschweig.

 

Ergänzend zur Telekom wird die Deutsche Glaserfaser den Ausbau des Glasfasernetzes – zunächst in Braunschweig-Lamme durchführen. Der genaue Baubeginn steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig durch die Deutsche Glasfaser bekannt gegeben.

 

Bau einer neuen Hochspannungsleitung zwischen Hasenwinkel und Innenstadt 

Die BS|NETZ erneuert seit Anfang des Jahres die 110kV- Hochspannungskabel-Strecke vom Umspannwerk Hasenwinkel bis zum Umspannwerk Stadtmitte. Dies ist notwendig, um die Modernisierung des Umspannwerks Stadtmitte am Parkhaus Wilhelmstraße abzuschließen. 

 

Die Arbeiten erstrecken sich von der Reiherstraße über Hamburger Straße, Lampestraße, die Straße Am Wendenwehr, Wendentorwall, Fallersleber-Tor-Wall, Fallersleber Straße und die Schöppenstedter Straße. Ein großer Teil der Arbeiten ist bereits fertiggestellt, die Restarbeiten sollen zum Jahresende abgeschlossen sein.

 

 

Kanalsanierungen der SE|BS

Die SE|BS saniert auch in diesem Jahr in großem Umfang Kanäle im grabenlosen Bauverfahren von innen (Inliner).  Die Arbeiten haben im Sommer begonnen und werden weiter fortgesetzt. 

 

 

Dynamische Fahrgastinformationen 

Seit Anfang März erfolgen im gesamten Stadtgebiet Arbeiten zur Installation von dynamischen Fahrgastinformationen im Bereich von Haltestellen.

 

Die Arbeiten gehen gut voran, so dass bereits an mehr als 160 Standorten die Vorbereitungen zur Installation der Fahrgastinformationsanzeiger abgeschlossen werden konnten. Insgesamt sollen an ca. 250 Haltestellen die digitalen Anzeigetafeln installiert werden.

 

An den Standorten sind entsprechend vorhandener Infrastruktur - Tiefbauarbeiten unterschiedlichen Umfanges erforderlich. 

 

Die Arbeiten können temporär mit kurzzeitigen Einschränkungen für den Kraftfahrzeugverkehr verbunden sein.  Das Projekt des Regionalverbandes Großraum Braunschweig wird von Stadt Braunschweig und BSVG realisiert. 

 

Die Arbeiten dauern voraussichtlich noch bis zum Sommer 2022 an.

 

 

 

 

 

Fahrbahndeckenprogramm 2021 

 

Auch in diesem Jahr wurden eine Reihe von Fahrbahndecken auf bzw. an Hauptverkehrsstraßen oder verkehrsbedeutenden Straßen im Stadtgebiet erneuert. 

 

Die nachfolgend kurzzeitig eingerichteten Baustellen wurden zum Teil auch außerhalb der Sommer- bzw. Herbstferien durchgeführt:

 

-       Wendener Weg

-       Saarbrückener Straße 

(mehrere Teilabschnitte) 

-       Gifhorner Straße

-       Ebertallee 

-       Madamenweg

-       St. Leonhard 

-       Rüningenstraße

-       Liebigstraße

-       Rüninger Weg 

-       Ölper Knoten (Celler Heerstraße)

-       Lessingplatz

-       Am Theater

-       Stiddienstraße

 

 

Auch außerhalb von Hauptverkehrsstraßen wurden bzw. werden Baumaßnahmen durchgeführt wie z.B.:

 

-       Parkstraße

-       Mauernstraße

-       Moltkestraße

-       Hohe Stieg

-       Maschstraße

-       Eulenstraße

-       Amalienstraße

-       Jahnstraße

-       Wachholtzstraße

-       Allerstraße

 

 

Auch an Lichtsignalanlagen wurden an verschiedenen Straßen Neubau-, Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt.