EN

Tourismuszahlen rund 50 Prozent unter Vorjahr

Braunschweig, 27. August 2020 – Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Halbjahreswerte entsprechen den Erwartungen

Nur knapp 20.000 Gästeankünfte und weniger als 40.000 Übernachtungen verzeichnet das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) für das zweite Quartal 2020 in Braunschweig. Damit spiegeln die Tourismuszahlen die Corona-Maßnahmen wider und liegen rund 80 Prozent unter den Vorjahreswerten. Für das erste Halbjahr bedeutet das insgesamt einen Rückgang von rund 50 Prozent.

„Die Zahlen sind natürlich keine Überraschung. Wir stehen im ständigen Austausch mit den Hoteliers und im zweiten Quartal waren touristische Beherbergungen lange Zeit komplett untersagt“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. Das hat nach dem bereits deutlichen Rückgang im März von mehr als 50 Prozent für einen Negativrekord im April gesorgt: Rund 93 Prozent weniger Gästeankünfte und 89 Prozent weniger Übernachtungen als im Vorjahresmonat fanden im April statt.

„Aber die Entwicklung der Werte macht auch Hoffnung“, so Leppa weiter. Im Mai stiegen die Ankünfte gegenüber dem Vormonat April um 140 Prozent und die Übernachtungen um 70 Prozent; von Mai zu Juni kamen noch einmal 133 Prozent bei Ankünften und 108 Prozent bei Übernachtungen hinzu. „Zwar liegen wir damit auch im Juni noch um die 65 Prozent unter dem Vorjahresniveau, aber es geht wieder aufwärts und darauf können wir mit der Situation angepassten Strategien und Maßnahmen aufbauen.“ Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V.: „Die Zahlen sind wie erwartet. Vor allem auch der Geschäftstourismus nimmt nur sehr langsam wieder Fahrt auf. Für dieses Jahr geplante Tagungen und Kongresse sind abgesagt oder verschoben. Aber wir blicken nach vorn und stellen uns gemeinsam den Herausforderungen, vor die uns die Corona-Pandemie stellt. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing erarbeiten wir jetzt eine Strategie, um den Freizeit- und Geschäftstourismus weiter zu fördern.“

Tourismuszahlen
Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) erfasst monatlich die Gästeankünfte und -übernachtungen in Niedersachsen. Grundlage der Werte sind Meldungen von Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten und Campingplätze mit mindestens zehn Stellplätzen. Da nicht alle Meldungen pünktlich eingehen, beruhen die Monatszahlen teils auf Schätzungen. Dementsprechend kann es vorkommen, dass die vorläufigen Werte rückwirkend leicht korrigiert werden. Spätestens mit Veröffentlichung der jeweiligen Dezemberzahlen ist die Jahreserfassung abgeschlossen und es ergeben sich keine Änderungen mehr.

© Grafiken: Braunschweig Stadtmarketing GmbH; Daten: Landesamt für Statistik NiedersachsenEntwicklung der Gästeankünfte und -übernachtungen in Braunschweig im ersten Halbjahr von 2016 bis 2020