EN

Fünf Prozent mehr Frequenzen durch stadtsommervergnügen

Braunschweig, 10. September 2021 – Braunschweig Stadtmarketing GmbH

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Erfolgreiche Wiederholung

Fünfeinhalb Wochen Spiel- und Fahrspaß bot das stadtsommervergnügen in der Braunschweiger Innenstadt. Damit sorgte es vom 3. August bis zum 9. September für eine Steigerung der Frequenzen um rund fünf Prozent im Vergleich mit den Julifrequenzen.

Ein Familienausflug in die Braunschweiger Innenstadt, ein Feierabendgetränk nach der Arbeit oder ein leckerer Snack in der Mittagspause – das stadtsommervergnügen sorgte für Abwechslung im Alltag zahlreicher Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Vom 3. August bis zum 9. September brachte es zum zweiten Mal Spiel- und Fahrspaß sowie Getränke- und Imbissstände in die Braunschweiger Innenstadt. Die Frequenzen, die die Braunschweig Stadtmarketing GmbH digital in der Braunschweiger Innenstadt erfasst, sprechen für eine erfolgreiche Wiederholung der Veranstaltung: Sie fielen im Veranstaltungszeitraum durchschnittlich rund fünf Prozent höher aus als im Juli. Im Vergleich mit der Vorjahresveranstaltung zeigte sich das stadtsommervergnügen stabil. Die durchschnittlichen Tagesfrequenzen lagen mit einer Steigerung von knapp 0,5 Prozent geringfügig höher als im Vorjahr.

„Es waren wieder schöne Wochen, die wir hier mit unseren Angeboten verbringen konnten“, sagt Stefan Franz, Vorstandsvorsitzender des Schaustellerverbands Region Harz und Heide e. V., der das stadtsommervergnügen mit Unterstützung der Braunschweig Stadtmarketing GmbH sowie des Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. und des Hofbrauhaus Wolters veranstaltet hat. „Auch dieses Jahr bremst uns die Corona-Pandemie aus. Viele Veranstaltungen, bei denen wir sonst vor Ort sind, sind dieses Jahr wieder ausgefallen. Wir freuen uns, dass wir unsere Geschäfte stattdessen im Herzen Braunschweigs aufbauen und so uns und den Besucherinnen und Besuchern den Sommer ein bisschen versüßen konnten.“