EN

„Drachenland“ eröffnet

Braunschweig, 14. Oktober 2022 - Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Der Spielplatz „Drachenland“ östlich der Geysostraße wurde am Donnerstag, 13. Oktober, freigegen. Das Herzstück des „Drachenlandes“ für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, eine bis zu vier Meter hohe Skulptur aus Holz in Form eines riesigen Drachenkopfes, lädt dann zum Klettern, Balancieren, Verstecken und Rutschen ein. Die Eröffnung erfolgte durch Holger Herlitschke, Dezernent für Umwelt, Stadtgrün, Sport und Hochbau.

Der Spielplatz besteht aus zwei Bereichen: einer Spielfläche im Süden mit dem Hauptspielgerät und einer Rasenspielfläche im Norden. Beide wurden in das Bestandsgrün integriert, das noch durch partielle Neupflanzungen ergänzt wird. Mauerelemente mit Sitzauflagen grenzen den Spielplatz zum Ringgleis ab. Der beliebte Freizeitweg auf der Trasse des alten Industriegleises rund um die Stadt führt direkt daran vorbei.

Das „Drachenland“ ist Teil der Neugestaltung des Nordparks am alten Nordbahnhof zwischen Geysostraße und Luftschifferweg, in unmittelbarer Nähe des großen Wohnbaugebiets Nördliches Ringgebiet. Nicht weit vom Drachenland entsteht ein Jugendplatz, der noch im Bau ist und im Spätherbst eröffnet wird. Es werden weiterhin Ruhebereiche mit Sitzmöglichkeiten geschaffen, der gesamte Abschnitt wird durch ergänzende Pflanzungen abgerundet.

Der Spielplatzplanung ist, wie in Braunschweig üblich, eine Kinderbeteiligung in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung vorausgegangen. Die Ausgestaltung folgt dem Inklusionsgedanken und ermöglicht das spielerische Miteinander aller Kinder.