Haus der Musik soll im früheren Karstadt-Gebäude am Gewandhaus entstehen

OB schlägt den Gremien Kooperation im Rahmen einer Stiftung von Unternehmer Friedrich Knapp vor

Braunschweig, 9. Januar 2024 - Referat Kommunikation

Für das Haus der Musik gibt es einen neuen Lösungsansatz. Geplant ist, eine Stiftung ins Leben zu rufen, die den Gebäudekomplex des ehemaligen Karstadt Hauses am Gewandhaus zu einer städtischen Musikschule mitsamt Konzerthaus umbaut. 

In diesem Zuge ist geplant, das Grundstück von Unternehmer Friedrich Knapp zu erwerben. Die herausragende Initiative von Herrn Knapp schafft neue Rahmenbedingungen, da er sich auch finanziell einbringen will. Die Stadt soll sich ebenfalls finanziell an der Stiftung beteiligen, ein Engagement weiterer Stifter ist möglich.

Den städtischen Gremien wird im aktuellen Gremienlauf eine gemeinsame Grundsatzvereinbarung zur Zustimmung vorgelegt. Anschließend werden detaillierte Verträge erarbeitet und mit den Finanz- und Aufsichtsbehörden abgestimmt. Diese werden der Öffentlichkeit dann vorgestellt. Bis dahin können keine weiteren Detailinformationen erfolgen.

Der geplante Architektenwettbewerb für den Standort Viewegs Garten wird dann zurückgestellt, bis diese Prüfungen erfolgt sind.

Erläuterungen und Hinweise