EN

Karneval in Zeiten der Corona-Pandemie

Braunschweig, 27.10.2020 - Referat Kommunikation

Für die Karnevalssession 2020/21 hat Oberbürgermeister Ulrich Markurth am Montag, 26. Oktober, die traditionelle Schirmherrschaft übernommen. „Dieser Karneval wird anders sein, Großveranstaltungen wird es nicht geben“, sagte Markurth im Kreise von Vertreterinnen und Vertretern der Braunschweiger Karnevalsgesellschaften im Altstadtrathaus. „Der Braunschweiger Karneval scheint hochgradig resistent gegen die Unbilden des Lebens. Er hat in seiner Geschichte viele Krisen überstanden, und er wird auch aus dieser gestärkt hervorgehen.“ Der für den 14. Februar 2021 geplante Schoduvel, Braunschweigs großer Karnevalsumzug, ist abgesagt. Prunksitzungen wird es nicht geben. Aber auch in Zeiten der Corona-Pandemie werde die fünfte Jahreszeit in Braunschweig sichtbar werden, betonte der OB: „Die Braunschweiger Karnevalisten sind sehr kreativ.“ Derzeit wird ein „Plan C“ für den Auftakt am „Elften im Elften“ erarbeitet. Im Gespräch ist ein digitales Format. Alle aktuellen Informationen über den Karneval in Braunschweig auf der Seite des Komitees Braunschweiger Karneval.