EN

Ein neues Haus für die Ortsfeuerwehr Timmerlah

Braunschweig, 04.08.2021 | Referat Kommunikation

© Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Das Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Timmerlah entsprach zuletzt nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen und musste ersetzt werden. Den Neubau, der seit November 2019 für etwa 2,15 Millionen Euro errichtet wurde, hat Oberbürgermeister Ulrich Markurth nun übergeben. Er sagte: "Die Freiwillige Feuerwehr unterstützt unsere Berufskräfte tagein, tagaus bei ihrer wichtigen Arbeit. Durch sie wird gewährleistet, dass auch in den äußeren Stadtteilen, wie hier in Timmerlah, im Notfall schnell Einsatzkräfte vor Ort sind. Daher freue ich mich sehr, dass wir der Ortsfeuerwehr Timmerlah als Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig nun ein neues Feuerwehrhaus bieten können, das allen Ansprüchen an eine zeitgemäße Ausstattung gerecht wird."

Die Feuerwehrunfallkasse hatte sicherheitsrelevante Mängel am alten Feuerwehrhaus festgestellt, eine Sanierung oder ein Anbau im Bestand waren nicht möglich. Zudem sieht der Feuerwehrbedarfsplan vor, dort ein den Risikowerten angemessenes Löschgruppenfahrzeug zu stationieren.

Daraufhin wurde auf dem städtischen Grundstück an der Timmerlahstraße neben dem SB-Markt ein Neubau errichtet, der sich in zwei Bereiche gliedert: eine etwa 200 Quadratmeter große Fahrzeughalle, die Platz für zwei Einsatzfahrzeuge sowie die notwendigen Lager- und Werkstattflächen bietet, und ein rund 270 Quadratmeter großes Gebäude mit Umkleide-, Sanitär- und Sozialräumen. Alle Räume sind ebenerdig barrierefrei erreichbar, außerdem gibt es ein behindertengerechtes WC. Auf dem Außengelände gibt es zudem eine Übungsfläche.