EN

Markurth besucht Kita Schuntersiedlung

Braunschweig, 14. August 2019 - Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

© Foto: Stadt Braunschweig / Michaela HeyseOberbürgermeister Markurth war zu Besuch in der Kita Schuntersiedlung.

78 Kinder besuchen die Kita und Krippe Schuntersiedlung, darunter auch Mädchen und Jungen mit Behinderung. Die Kinder können sich selbst aussuchen, wo und was sie spielen möchten: Ob malen, experimentieren, draußen toben, bauen oder verkleiden – für alles gibt es in der Kita offene Räume, in denen sich die Kinder frei bewegen können. Die Erzieherinnen und Erzieher sind dabei in den Räumen anwesend, beobachten die Kinder und helfen ihnen, wenn sie Hilfe brauchen. Für die Kinder mit Beeinträchtigungen werden die Bedingungen vor Ort entsprechend angepasst. Eine Heilpädagogin unterstützt die anderen Erzieherinnen und Erzieher und zeigt ihnen, wie sie mit den Kindern mit Behinderung am besten arbeiten können.

Von der Kita Schuntersiedlung, die mittlerweile auch ein Familienzentrum ist, hat sich Oberbürgermeister Ulrich Markurth im Rahmen seiner Sommertour ein Bild gemacht. Gemeinsam mit Sozialdezernentin Dr. Christine Arbogast ließ er sich vor Ort die Arbeit der Kita von Kita-Leiterin Bärbel Karetta zeigen. In Braunschweig sind 4 der 33 städtischen Kindertagesstätten inklusiv. In jeder Einrichtung, die die Stadtverwaltung neu baut, werden die räumlichen Voraussetzungen für inklusive Arbeit geschaffen.