EN

Urkundenübergabe "Host Town der Special Olympics"

Braunschweig, 27. Oktober 2022 - Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Sportdezernent Holger Herlitschke, Oliver Senger, Vize-Präsident der Special Olympics Niedersachsen, Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum und Special-Olympics-Projektleiterin Sina Leuschner (von links) bei der Übergabe der Urkunde.)© Stadt Braunschweig / Michaela Heyse

Braunschweig ist eine der Gastgeberkommunen (Host Town) für die "Special Olympics World Games" in Berlin im nächsten Jahr.

Oliver Senger, 1. Vizepräsident von Special Olympics Niedersachsen, und Sina Leuschner, Projektleiterin, haben am Mittwoch, 26. Oktober 2022, eine entsprechende Urkunde an Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum und Sportdezernent Holger Herlitschke übergeben.

82 Sportlerinnen und Sportler aus Marokko werden vom 12. bis 15. Juni 2023 in Braunschweig zu Gast sein. Braunschweig ist zugleich Austragungsort der Special Olympics Landesspiele Niedersachsen 2023. Deren Zeitraum wurde jetzt festgelegt und bei dem Termin mit Handschlag besiegelt. Die Landesspiele sollen vom 9. bis 11. Mai 2023 stattfinden, unmittelbar vor den Weltspielen in Berlin. Sie dauern drei Tage, mit Wettbewerben in zehn Sportarten. Über 1000 Menschen mit geistiger Behinderung sollen teilnehmen, auch aus entsprechenden Einrichtungen und Förderschulen in der Region.