EN

Bundesfreiwilligendienst in der Jugendförderung

Die Stadt Braunschweig hat im Bereich der Abteilung Jugendförderung zehn Stellen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).

Der Einsatz erfolgt in den städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen und in Sachgebieten der Kinder- und Jugendarbeit. Es werden vertiefte Einblicke in das sozialpädagogische Berufsfeld und praktische Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit ermöglicht.

Der BFD ist das zivilgesellschaftliche Nachfolgemodell für den Zivildienst. Neu ist, dass der BFD für ALLE – für Mädchen und Jugend, für Frauen und Männer ohne Altersbegrenzung, also auch für Menschen, die älter als 26 Jahre sind – offen ist.

Helferinnen und Helfer im Bundesfreiwilligendienst erhalten ein Taschengeld in Höhe von zurzeit 423,00 € monatlich.

Jeder, der Interesse hat und die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat, kann „bundesfreiwillig“ werden. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Foto, Abschlusszeugnisse) werden in der Abt Jugendförderung, Eiermarkt 4 - 5, 38100 Braunschweig entgegen genommen. 

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Haas von der Abt. Jugendförderung, Tel. 0531/470-8529, zur Verfügung.