EN

Kindertagesstätte Recknitzstraße

Einstellung zum 1. März/1. April oder 1. September/1.Oktober eines jeden Jahres

Die 1975 erbaute städtische Kindertagesstätte Recknitzstraße liegt im Emsviertel der Weststadt, einem jungen Stadtteil im Süd Westen Braunschweigs, mit circa 24.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. In diesem vielschichtigen Sozialraum leben Menschen aus den unterschiedlichsten Nationen. Das spiegelt sich auch in unserer Kindertagesstätte wieder, in der sich 80 Kindergartenkinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung auf vier Gruppen verteilen.

Wir verstehen uns als eine Bildungseinrichtung, in der wir die Kinder in ihrer Entwicklung impulsgebend begleiten, unterstützen und fördern. Ein Ort der Wertschätzung und des gegenseitigen Respekts, mit vielen praktischen, sozialen und kulturellen Lerngelegenheiten. Die Kinder lernen ihre eigene Bedürfnisstruktur kennen, sich in andere hinein zu versetzen, zu kommunizieren und zu kooperieren, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. 

Unser Team besteht neben der Kindertagesstättenleitung als Sozialpädagogin aus 13 weiteren pädagogischen Fachkräften und einer Hauswirtschaftskraft.

Praktikantinnen und Praktikanten ermöglichen wir regelmäßig im Rahmen ihrer Ausbildung Erfahrungen zu sammeln und Erlerntes in der Praxis zu vertiefen. Des Weiteren haben Studierende die Chance, ihr Anerkennungsjahr in unserer Einrichtung zu absolvieren.

Die räumliche Gestaltung der Kindertagesstätte verschafft nicht nur den Kindern eine gute Übersicht. Besonders beliebt ist die zentral gelegene und großzügig bemessene Bewegungshalle. Dieser Raum ist teilbar und wird unter anderem regelmäßig für Angebote und Aktionen, zum Beispiel Musik- und Sportstunden mit externen Fachkräften, genutzt.

Eine weitere Besonderheit ist das vielfältige, anregungsreiche und naturbelassene Außengelände. Dieser natürliche Außenbereich mit seinen Materialien stimuliert die Fantasie der Kinder und bietet multisensorische Erfahrungen in der Natur.

Folgende konzeptionelle Schwerpunkte fließen in unsere Tätigkeiten mit ein: 

·        Eine persönlich gestaltete Eingewöhnungszeit mit jedem Kind, nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern.

·        Regelmäßige Entwicklungsdokumentationen, wobei wir uns des Instruments der Bildungs- und Lerngeschichten bedienen. Dabei werden die individuellen Interessen und Themen sowie Lernfortschritte der Kinder verschriftlicht und fließen in Elterngespräche mit ein.

·        Ebenso ist ein zentraler Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit die Sprachbildung und -förderung. Viele Kinder, die die Einrichtung besuchen, wachsen zweisprachig auf. Seit November 2017 nehmen wir am Bundesprogramm „Sprach-Kitas - Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil.

·        Bewegung, ein vielschichtiger Schwerpunkt, der sich über mehrere Bereiche erstreckt, unter anderem in unserer Bewegungsbaustelle, der regelmäßigen Teilnahme am Projekt Bewegungswerkstatt West (seit 2013), dem Angebot „Sprache lernen in Bewegung“ und Walderlebnistagen.

·        Weiterhin besteht eine Kooperation mit der städtischen Musikschule zur musikalischen Frühförderung mit dem Ziel, allen Kindern eine Einführung in die Welt der Musik zu ermöglichen. 

Aufgabenbereiche für Sozialarbeiter*innen bzw. Sozialpädagogen*innen im Anerkennungsjahr

Studierende in der Praxis haben die Möglichkeit, alle Arbeitsbereiche der Kindertagesstätte kennen zu lernen und eigene berufliche Erfahrungen zu sammeln. 

Nach einer Einarbeitungsphase und dem Kennenlernen der einzelnen Kindergartengruppen und Gruppenstrukturen besteht regelmäßig die Gelegenheit für Vorbereitungen jeglicher Art und der Durchführung von eigenen Bildungssituationen und Projekten. Neben der pädagogischen Arbeit, im Hinblick auf Kinder und Eltern, sind auch gruppen- sowie einrichtungsübergreifende Tätigkeiten möglich. 

Teilbereiche der Verwaltungstätigkeiten (z. B. Aktenführung, Statistiken, Bestellungen, Voranmelde- und Aufnahmeverfahren, Datenerfassung usw.) können im Verlauf des Anerkennungsjahres selbstständig übernommen werden, ebenso wie personelle Aufgaben und Kooperationen, die im Zusammenhang mit der Position einer Kindertagesstättenleitung von Bedeutung sind.

Eine Teilnahme an organisationsinternen und -externen Veranstaltungen, die im Zusammenhang mit dem Praxisfeld stehen, z. B. Dienst- und Leitungsbesprechungen, Studientage, Fortbildungen und Arbeitskreise, sind ebenfalls möglich

Über allen Tätigkeiten steht die Auseinandersetzung des persönlichen Handelns und der Haltung, der Rolle in einem Team und den Gedanken zur eigenen möglichen Führungsrolle. Hierzu finden regelmäßig Reflexionsgespräche statt.

Wenn Sie Interesse haben, Ihr Anerkennungsjahr in unserer Einrichtung zu absolvieren, können Sie sich gerne telefonisch unter der angegebenen Telefonnummer melden.

Kontaktadresse

Städtische Kindertagesstätte Recknitzstraße

Anschrift

Recknitzstraße 10
38120 Braunschweig

Kontakt

Tel.: 0531 847170