Hochbegabtenförderung

VIFF-Regional Braunschweig

© LV nds. MusikschulenLogo VIFF-Regional

Die Städtische Musikschule Braunschweig fördert hochbegabte Kinder intensiv in einer dreijährigen Ausbildung in den Fächern Theorie/Gehörbildung und Rhythmus zusätzlich zu ihrem Instrumentalunterricht. Das Instrumentalfach wird bereits im Rahmen der vorhandenen Unterrichtskapazitäten gelehrt bzw. an einer anderen Bildungseinrichtung oder bei einer Privatlehrkraft genommen; ergänzend dazu erhalten die Kinder wöchentlich insgesamt zweieinhalb Stunden Theorie/Gehörbildung und Rhythmische Erziehung. Zweimonatlich steht ein fünfstündiges Blockseminar auf dem Programm, in dem übergeordnete musikalische Themen behandelt werden.

Zulassungsvoraussetzung ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung. Es muss eine bereits eindeutig erkennbare Vertrautheit mit dem Instrument und eine fortgeschrittene Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden. Das Repertoire des Aufnahmetests soll aus leichter bis mittelschwerer Literatur bestehen. Die Qualität des Vortrags hat Vorrang vor dem Schwierigkeitsgrad. Die Spieldauer beträgt dabei 5-7 Minuten. Werke aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Tempi werden abgefragt. Bei Schlaginstrumenten wird um eine Instrumentenvielfalt gebeten. In einem Hörtest geht es um die Bestimmung von Tongeschlechtern, Intervallen, Drei- und Vierklängen. Es werden auch weitergehende Aufgaben gestellt, bei denen die Kinder durch Nachsingen und/oder Nachspielen auf dem Klavier oder ihrem Instrument die Anlage und das Potenzial ihres analytischen und kreativen Gehörs ebenso deutlich wie spielerisch unter Beweis stellen sollen. In einem Rhythmustest sind leichtere metrisch-rhythmische Aufgaben zu bewältigen, die durch Nachklatschen oder Nachsprechen die rasche musikalische Auffassungsgabe in Bezug auf rhythmisch-metrische Phänomene belegen sollen. Nach bestandener Aufnahmeprüfung beginnen die Kurse in der Regel im Oktober eines jeden Jahres.

Die Fächerkombination Theorie/Gehörbildung wird vom
Musikschullehrer Ulrich Kallmeyer unterrichtet, das Fach Rhythmus durch Sebastian König, das Fach chorische Musiktheorie von Danuta Dulska.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt:

Mindestalter

Das Mindestalter für dieses Angebot ist 8 Jahre